Waiblingen

Amtsgericht Waiblingen: Nach Farbattacke hat die Polizei noch keine Tatverdächtigen

antifa
Mitarbeiter haben die Farbattacke aufs Waiblinger Amtsgericht am Montagmorgen, 18. Oktober, bemerkt. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Spuren des Farbanschlags vom 18. Oktober auf das Waiblinger Amtsgericht sind auch Wochen danach noch nicht entfernt worden. Nachdem die Höhe der Schadenssumme bislang öffentlich nicht bekannt war, nannte sie Amtsgerichtsdirektor Michael Kirbach nun auf Nachfrage: Sie liegt bei etwa 20.000 Euro. „Das ist ein erheblicher Schaden, der an der Fassade gemacht wurde“, sagt Kirbach. Diesen zu entfernen sei sehr aufwendig, da in der Fassade des historischen Gerichtsgebäudes auch Sandstein

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich