Waiblingen

Anklage auf versuchten Totschlag gegen Waiblinger Brandstifter wackelt

Landgericht
Vor dem Landgericht Stuttgart wurden jetzt die Plädoyers im Fall des Waiblinger Brandstifters gehalten. © ALEXANDRA PALMIZI

Der Staatsanwalt fordert im Landgerichtsprozess gegen den Brandstifter aus der Neustädter Straße fünf Jahre Gefängnis. Die Verteidiger halten dagegen, weil sie meinen, zwei Jahre würden auch ausreichen.

Einig sind sich die Prozessbeteiligten allerdings darüber, dass neben der Haftstrafe eine Unterbringung des Familienvaters in einer Entziehungsanstalt angeordnet werden soll. Doch über den versuchten Totschlag beim Waiblinger Dachspektakel in der Neustädter Straße mit Würfen eines

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion