Waiblingen

Baustelle Landratsamt Waiblingen: "Fahrer spricht Deutsch" wird überklebt

Fahrer spricht deutsch
„Fahrer spricht Deutsch“ stand auf der Tür, bevor die Schrift überklebt wurde. © Benjamin Büttner

Ein tiefes Loch tut sich auf, wo sich zum Jahreswechsel noch das Parkhaus des Landratsamts Rems-Murr befand. Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gange. Gebaut werden soll ein neuer Bürokomplex, der vor allem die Sozial-Fachbereiche der Kreisbehörde zusammenfasst. Irritationen gab es jetzt um einen in altdeutscher Schrift gehaltenen Spruch auf dem Abrissbagger: „Fahrer spricht Deutsch“.

„Das Landratsamt steht für Vielfalt und teilt die durch den Schriftzug suggerierten Werte keinesfalls“, teilt dazu die Kreisbehörde auf Anfrage der Redaktion mit. Man habe daher mit dem Abrissunternehmer und seinem Subunternehmer gesprochen. Inzwischen habe die betroffene Firma den Schriftzug überklebt, der dort neben Liedzeilen der Gruppe „Böhse Onkelz“ prangte. Vor einem Jahr hatte ein Spruch auf einem Waiblinger Baufahrzeug für Empörung gesorgt, der noch deutlicher auf eine rechte Gesinnung schließen ließ: Über dem „Fahrer spricht Deutsch“ stand ebenfalls in altdeutscher Schrift das Wort „Führerhaus“

Rohbau wohl von Sommer 2022 an

Mitte März sollen die sogenannten Verbauarbeiten starten. Für Nicht-Bausachverständige: Es werden Bohrpfähle und Stützwände eingebaut. Parallel hierzu werden quasi fortlaufend die Abbruch- und die Erdbauarbeiten ausgeführt. Derzeit geht das Landratsamt laut Auskunft der Pressestelle davon aus, dass das Gewerk „Abbruch/Verbau/Erdbau“ bis Ende August 2022 fertiggestellt ist. Danach geht's an den Rohbau.

Parkplätze entfallen vorläufig

Mit dem Abriss des Parkhauses entfallen nun 248 Parkplätze für Mitarbeiter und Besucher der Kreisverwaltung. Das Nachfolge-Gebäude soll Mitte 2024 in Betrieb gehen. Die Kreisbehörde bietet Mitarbeitern derweil Fahrradleasing an und baut parallel zum Abbruch der Tiefgarage eine neue Fahrradgarage mit Duschen und Umkleiden. Angeboten werden auch VVS-Jobtickets oder Ausweichparkplätze, falls die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufs Auto angewiesen sind.

Ein tiefes Loch tut sich auf, wo sich zum Jahreswechsel noch das Parkhaus des Landratsamts Rems-Murr befand. Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gange. Gebaut werden soll ein neuer Bürokomplex, der vor allem die Sozial-Fachbereiche der Kreisbehörde zusammenfasst. Irritationen gab es jetzt um einen in altdeutscher Schrift gehaltenen Spruch auf dem Abrissbagger: „Fahrer spricht Deutsch“.

„Das Landratsamt steht für Vielfalt und teilt die durch den Schriftzug suggerierten Werte

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper