Waiblingen

Bertram Kandziora: Der Mann, der Stihl reich gemacht hat

Kandziora
„Schneidet wie der Teufel“: Bertram Kandziora mit dem derzeit begehrtesten Stihl-Gerät, einer kleinen Astsäge. © Benjamin Büttner

Das ist die Geschichte von Rekorden und immer höher wachsenden Zahlen: Dr. Bertram Kandziora (65) hat als Vorstandschef von Stihl den Umsatz von 1,5 auf rund fünf Milliarden Euro gesteigert. Die Mitarbeiterzahl weltweit hat sich verdreifacht und der Standort Waiblingen wurde deutlich gestärkt. Nach 20 Jahren bei Stihl geht Kandziora am 31. Januar in den Ruhestand. Sein Erfolg war nicht selbstverständlich. Denn er hatte mindestens fünf schwierige Herausforderungen zu bestehen.

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion