Waiblingen

Besser leben im zukunftsfähigen Haus

BEU2018Messe
Die Messe „Bau, Energie, Umwelt“ bietet alles rund um die Themen Bauen und Wohnen und zieht viele Besucher an. © Hardy Zürn

Waiblingen. Das Wohnen ist die neue soziale Frage. Bei uns hier hilft man sich gern selbst. Baut gern um und an, wenn man im eigenen Haus lebt. Oder überlegt sich den Kauf einer Eigentumswohnung. Für alle Varianten hat unsere Messe „Bau, Energie, Umwelt“ wieder jede Menge Antworten. Am kommenden Wochenende informieren rund 60 Aussteller in den Turnhallen des Berufschulzentrums.

Zu investieren ins Heim gibt es immer was. Egal, ob die Wohnsituation an sich befriedigend ist oder nicht. Neu unter den Standbetreibern ist die Firma HomeBrace. Sie zeigt einem, wie man die vier Wände und alles, was an Technik dranhängt, intelligent macht. So dass man Beleuchtung, Heizung und Rollläden nicht nur mit dem Tablet vom Sofa aus bedienen kann, sondern auch von unterwegs – heimkommen also in ein rundum darauf vorbereitetes, freundliches Haus. Thomas Rosner von HomeBrace erklärt denn auch gleich im Rahmen der Fachvorträge, was unter einem realen smarten „Home“ zu verstehen ist.

Vorträge am Samstag und Sonntag

13 Vorträge sind es wieder am Samstag und Sonntag. Da zeigt sich denn auch eine Stärke der vom Zeitungsverlag Waiblingen ausgerichteten Messe, jetzt im 16. Jahr: Die Betriebe demonstrieren nicht nur ihre Angebote, es geht in Vorträgen fachlich in die Tiefe. Und am Stand selbst ersetzt eh nichts das eingehende Gespräch.

Wahrlich ausgebaut zeigt sich ein Angebot des Zeitungsverlags Waiblingen. Die Messe soll ein Ort mit Aufenthaltsqualitäten für die ganze Familie sein. Also hat Jens Wicherung, der Organisator, an den ZVW-Stand in der Halle 1 eine Oase angedockt. Da werden Kinder geschminkt oder sie können ihre Geschicklichkeit trainieren. Nebendran lassen sich die Mütter Schminktipps geben. Dazu ist ein Lounge-Bereich eingerichtet mit bequemen Sesseln. So ein Messerundgang kann ja auch ganz schön auf die Kondition gehen. Und für kleine Baumeister muss schließlich dies ein verlockendes Angebot sein: am ZVW-Stand Gutscheine holen. Dann mit denen ab in die Halle 2. Der Eisenbahn-Treffpunkt Schweickhardt liefert Modellbausätze für Häusle. Die können dann an Ort und Stelle zusammengeklebt werden.

In Real und Groß geht es nicht einfach mit dem Plastikkleber. Die Spannweite der angebotenen Stände und Themen zeigt aber, dass noch so gut wie jeder Bereich des Bauens, Erneuerns und Energiesparens seine Ansprechpartner hat. Die Energieagentur Rems-Murr ist zu letzterem Thema ein neutraler Anlaufpunkt. Die Stuckateur-Innung ist vertreten, und das heißt meist: Wie dämme ich die Fassade richtig.

Initiative für den Baustoff Holz

Der vergangene Sommer hat es gezeigt: Es kann sehr heiß werden in unseren Landen. Also sind Klimaanlagenbauer vertreten, aber auch Experten in Sachen Fenster-und Wintergarten-Verschattung. Wie überhaupt im Bereich Erweitern und Wohnwertverbessern das Thema Glasanbau ins Spiel kommt. Oder dann gleich ein richtiger Anbau, möglicherweise in Holz. Die Landesregierung hat wieder eine Initiative gestartet, um dem auch in ökologischer Hinsicht kaum schlagbaren Baustoff Holz Vorfahrt zu geben. Die Zimmerleute wird es freuen.

Vor allem steht die Finanzierung. Auch dazu werden wieder Experten befragt werden können. Versicherungen an Ort und Stelle sagen einem, was unbedingt an Vorsorge getroffen werden sollte. Unwetterschäden, zum Beispiel, werden ja nicht geringer. Und nach wie vor, sagt Jens Wichering, treibt die Besucher das Thema Sicherheit um. Da geht es dann um Schutz vor Einbrechern.

Bauen kann heißen, eine neue Adresse zu bekommen. Oft aber ist den Menschen die alte lieb. Vor allem, wenn man was draus macht.


Info

Die Messe „Bau, Energie, Umwelt“ ist am Samstag, 16. Februar, ab 10 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und findet in den Sporthallen des Waiblinger Berufschulzentrums, Steinbeisstraße 4, statt. Die Hallen sind bewirtet von der Metzgerei Kübler. Es gibt Angebote für die ganze Familie. Mehr Infos unter www.zvw.de/messen