Waiblingen

Bistro Bégué in der Bahnhofstraße schließt – wie geht's weiter?

Bistro Begue
Bernard Begue - wie gewohnt hinter der Theke. © ALEXANDRA PALMIZI

Vom Staufer-Kastell übers Hotel Koch bis zur Bahnhofskneipe „D-Zügle“: Etliche Waiblinger Gastro-Institutionen haben in den vergangenen Jahren geschlossen oder werden in absehbarer Zeit schließen. Nicht wegen Corona, sondern vornehmlich aus Altersgründen. Der Nächste in der Reihe: Bernard Bé gué vom gleichnamigen Bistro in der Bahnhofstraße. Der Ur-Waiblinger mit französischen Wurzeln geht nach 32 Jahren in den Ruhestand.

Am 6. Februar 1988 öffnete das Bistro zum ersten Mal in den

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion