Waiblingen

Co-Working mit Kind? Das Angebot der Familien-Bildungsstätte wird kaum genutzt

Carina Mainka
Carina Mainka ist zufrieden: Vor Ort kann sie sich alle Utensilien ausleihen. © Carina Mainka

Sie arbeitet in der IT-Branche und weiß, dass diese schnelllebig ist: Carina Mainka möchte deshalb nach dem Mutterschutz wieder ins Berufsleben einsteigen und hat nach einem Angebot gesucht, das eine Kinderbetreuung für die 1,5 Jahre alte Frieda ermöglicht. In der Familien-Bildungsstätte des Karo-Familienzentrums ist sie fündig geworden. Das Beste daran: Carina Mainka kann nur zwei Stockwerke über ihrer Tochter für ein paar Stunden am Tag arbeiten. Bisher ist sie allerdings die Einzige, die das Angebot überhaupt nutzt.

Der Familien-Bildungsstätte zufolge können Mütter und Väter den Co-Working-Space dienstags und freitags von 9 bis 11.30 Uhr für 15 Euro nutzen.

Angebot schließt Lücke zum Kindergarten

„Ich kann meine Tochter guten Gewissens abgeben“, sagt Carina Mainka. Die acht Stunden pro Woche, mit denen sie wieder in ihren Job eingestiegen ist, verteile sie meistens auf die Abende. Da aber nicht alle Termine und Absprachen mit Kollegen abends stattfinden können, komme sie nicht umhin, auch tagsüber zu arbeiten.

Durch die zusätzliche Betreuung in der Familien-Bildungsstätte ist das nun möglich. „Das Angebot schließt die Lücke, bis Frieda in den Kindergarten kann.“ Derzeit arbeitet Carina Mainka an beiden Öffnungstagen im Co-Working-Space.

Die Betreuung ist vielseitig

In der Kinderbetreuung „Im Kinderzimmer“ kann Frieda währenddessen mit anderen Kindern aus der Betreuung der Familien-Bildungsstätte spielen. „Die Erzieher sind wirklich lieb und passen das Tempo auch an die Kinder an.“ Eine Eingewöhnungsphase habe es gebraucht, aber nach etwa vier Besuchen habe sich ihre Tochter pudelwohl in der Gruppe gefühlt.

Besonders gut gefallen der Mutter, die für das Angebot aus Winnenden anreist, die vielen Holz-Spielzeuge und die kleine Ecke, die für Mahlzeiten eingerichtet wurde. Sollte ein Kind hungrig werden, könne es am Tisch eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Um 11.15 Uhr schließen Frieda und Carina Mainka den Vormittag gemeinsam ab: „Im Kinderzimmer“ finden dann ein Abschlusskreis und ein gemeinsames Aufräumen statt.

Für Carina Mainka ist das ein guter Kompromiss zur festen Betreuung: Sie weiß ihre Tochter in guten Händen und kann ein paar Stunden in Ruhe arbeiten. Auch kurze Besuche sind möglich. „Für mich ist es kein Problem, wenn Frieda zwischendurch zu mir kommt, so wäre es ja auch im Home-Office.“

Ausstattung wird von der FBS gestellt

WLAN, Arbeitsmaterialien, Drucker, Scanner, bei Bedarf ein Laptop und Kaffee stehen im Arbeitsraum der Familien-Bildungsstätte zur Verfügung. Für bis zu sechs Personen ist der Raum nach Angaben der Bildungsstätte ausgelegt. „Das WLAN ist stabil“, sagt Carina Mainka. Sie ist mit der Ausstattung zufrieden.

Dennoch wird der Co-Working-Space noch nicht viel in Anspruch genommen. Als Carina Mainka den Raum die ersten Male nutzte, habe noch eine weitere Mutter dort gearbeitet. Diese sei nun fort - und bisher niemand mehr nachgerückt. „Die Hemmschwelle ist wegen der Eingewöhnung des Kindes höher“, mutmaßt Mainka. Für die Zukunft würde sie sich über etwas Gesellschaft freuen.

Anmeldungen können nach Angaben von Carina Mainka noch kurzfristig bei der Familien-Bildungsstätte entgegengenommen werden. Da noch nicht viel los sei, reiche die Buchung am Vorabend derzeit noch aus.

Sie arbeitet in der IT-Branche und weiß, dass diese schnelllebig ist: Carina Mainka möchte deshalb nach dem Mutterschutz wieder ins Berufsleben einsteigen und hat nach einem Angebot gesucht, das eine Kinderbetreuung für die 1,5 Jahre alte Frieda ermöglicht. In der Familien-Bildungsstätte des Karo-Familienzentrums ist sie fündig geworden. Das Beste daran: Carina Mainka kann nur zwei Stockwerke über ihrer Tochter für ein paar Stunden am Tag arbeiten. Bisher ist sie allerdings die Einzige, die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper