Waiblingen

Corona an Waiblinger Kitas und Schulen: Manche müssen zu Hause bleiben, andere dürfen wiederkommen

Kita Kindergarten Symbol
Symbolbild. © Alexander Vollmer/Pixabay

In Waiblingen sind manche Kita-Gruppen wegen Corona-Verdachtsfällen vorsorglich zu Hause oder in Quarantäne. Gleichzeitig dürfen andere Gruppen wieder zurück in ihre Kitas und Schüler zurück in die Klassenzimmer.

Das hat die Stadtverwaltung am Freitagabend (13.11.) mitgeteilt:

  • "Kinder der Kita an der Schillerschule wieder zurück in der Kita: Nach negativen Tests der Kontaktpersonen konnte die Kita wieder geöffnet werden.
  • Gruppe des Kinderhauses Im Sämann öffnet am Montag wieder: Die Gruppe des Kinderhauses im Sämann, die in Quarantäne war, kehrt am kommenden Montag nach Ablauf der Quarantänezeit zurück an die Kita.
  • Kitagruppen vorsorglich zu Hause bzw. in Quarantäne: In den Kitas Schatztruhe, St. Theresia, St. Martin, Ringstraße, Salierstraße und im Kinderhaus Mitte sind manche Gruppen vorsorglich zu Hause bzw. in Quarantäne.
  • Lindenschule Hohenacker – Klasse wieder zurück an der Schule: Nach negativen Tests von Kontaktpersonen ist die Klasse, die vorsorglich zu Hause war, wieder zurück an der Schule.
  • Friedensschule Neustadt – weitere Klassen zurück an der Schule: An der Friedenschule Neustadt kehrten weitere Klassen, die vorsorglich zu Hause und im Fernlernunterricht waren, in den Präsenzunterricht zurück.
  • An manchen Schulen sind Klassen im Fernlernunterricht: Weiterhin sind an manchen Schulen diverse Klassen vorsorglich zu Hause bzw. in Quarantäne. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Fernlernunterricht."