Waiblingen

Corona-Impfung von Lehrern und Erziehern: Wie ist die Bereitschaft in Waiblingen?

Impfstoff impfen spritze coronavirus Symbol symbolbild
Kleiner Piks, große Wirkung: Viele Lehrer und Erzieher gehen nach der Impfung beruhigter zur Arbeit. Symbolbild. © Benjamin Büttner

Erzieher und Lehrer treffen in ihrem Berufsalltag naturgemäß mit vielen anderen Menschen zusammen. Seit 22. Februar können sie sich deshalb früher als ursprünglich geplant mit dem Impfstoff von Astrazeneca gegen das Coronavirus impfen lassen. Voraussetzung für den Termin im Impfzentrum ist eine Bescheinigung über das Arbeitsverhältnis und die entsprechende Tätigkeit von ihrem Arbeitgeber.

Wer sich sofort um einen Termin kümmerte, hatte beste Chancen, schnell dranzukommen. „Die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich