Waiblingen

Corona in Heimen in Waiblingen: Trotz Impfung Angst vor der dritten Welle

C66A1251
Die ersten Impfungen gegen Corona im Pflegestift Waiblingen am Kätzenbach Mitte Januar 2021. © Benjamin Büttner

Die dritte Corona-Welle ist kaum noch zu stoppen. Die Infektionszahlen steigen deutschlandweit an – und damit fällt der Blick wieder auf die Alten- und Pflegeheime. Zwar sind auch in den Waiblinger Heimen bereits viele Mitarbeiter und Bewohner geimpft, aber trotzdem herrscht dort Sorge vor weiteren Infektionen und Todesfällen. Das Haus Miriam, das Pflegestift am Kätzenbach, das Haus Elim in Bittenfeld sowie die Heime des Alexander-Stifts in Hegnach und Hohenacker haben unserer Redaktion

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich