Waiblingen

Corona in Remstal-Werkstätten: Betreuung von Menschen mit schwerer Behinderung verlagert

Corona Schnelltest Sars-CoV-2 Rapid Antigen Test symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Gab es coronabedingte Schließungen bei den Remstalwerkstätten in Waiblingen? Diese Behauptung hat ein Leser an die Lokalredaktion Waiblingen herangetragen.

Laut Pressesprecher der Diakonie Stetten Steffen Wilhelm "gab es aber keine Schließungen, sondern lediglich eine Verlagerung der zu betreuenden Personen". Da es einzelne Corona-Fälle gab, hatte sich die Diakonie Stetten, zu welcher die Remstalwerkstätten gehören, entschieden, die Tagesbetreuung von Menschen mit schweren

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion