Waiblingen

Corona kostet Waiblingen 5,4 Millionen Euro - Rekord bei der Gewerbesteuer

Wahl
Oberbürgermeister Andreas Hesky vor dem Rathaus Waiblingen. © Benjamin Büttner

Trotz der Lockdowns und trotz aller Unsicherheit hat Waiblingen die Corona-Krise wirtschaftlich gut überstanden. Dabei belaufen sich die Kosten auf 5,4 Millionen Euro – und das ohne die Zuschüsse und Kostenersätze. Die Personalkosten für das Covid-Team der Kontaktnachverfolgung machen dabei einen relativ kleinen Teil aus. Unabhängig von der Belastung durch die Pandemie steht die Stadt vor großen Investitionen – eine davon ist sogar die größte seit 2006. Gewappnet ist Waiblingen dennoch, dank

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich