Waiblingen

Corona-Regeln in der Gastronomie: Bilanz der Kontrollen in Waiblingen, Fellbach und Kernen

Symbolfoto Gastro Corona
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Am Donnerstag und Freitag haben erneut landesweite Kontrollen in der Gastronomie stattgefunden. „Es handelt sich um verdachtsunabhängige Kontrollen im Gastronomiegewerbe“, so Benjamin Schock, Leiter der Bürgerdienste bei der Stadt Waiblingen. „In erster Linie geht es um die Sensibilisierung der Gastronomiebetriebe, die Vorgaben der Corona-Verordnung zu beachten.“

Vier Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes kontrollierten in Waiblingen insgesamt 17 Gaststätten. „Es wurden mehrere kleine Verstöße festgestellt, die allerdings in der direkten Ansprache behoben werden konnten“, so die Bilanz der Stadt am frühen Freitagabend. „In zwei Fällen wird die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens geprüft. Hierbei handelt es sich um das Nichttragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und um eine mangelnde Kontaktdatenerfassung.“

Seit Ausrufung der Warnstufe in Baden-Württemberg müssen Gäste im Innenbereich einen 3G-Nachweis erbringen. Ungeimpften ist der Besuch nur mit einem negativen PCR-Test erlaubt. Im Freien genügt der 3G-Nachweis mit Schnelltest. Manche Betriebe haben sich für ein 2G-Modell entschieden.

"Stichprobenkontrollen bei Besuchern"

Auch in Fellbach fanden Schwerpunktkontrollen statt. „Wie bereits bei den vergangenen Kontrollen festgestellt, halten die Betreiber die Corona-Verordnungen ein“, teilt Rabea Haug vom Ordnungsamt mit. Am Donnerstag wurden dort 16 Gaststätten durch drei Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes kontrolliert. Bei der Überprüfung vor Ort hätten sie keine weitreichenden Verstöße feststellen können. „Die Kollegen ließen sich die Maßnahmen und Kontrollen vor Ort genau zeigen und führten Stichpunktkontrollen bei den Besuchern durch“, so Haug. In einzelnen Fällen müsse das schriftliche Hygienekonzept innerhalb der nächsten Tage nachgereicht werden. Außerhalb solcher Schwerpunktaktionen setzt die Stadt Fellbach demnach auf weitere Kontrollen, „um hier möglichst das ganze Stadtgebiet abzudecken“, so Haug.

In Kernen wurden am Donnerstag vier Gaststätten stichprobenhaft kontrolliert. In allen Fällen sei die 2G-Variante angewendet worden, so Pressesprecherin Susanne Herrmann. Vorläufiges Fazit hier: „Alles in allem war alles in Ordnung.“

In Weinstadt erhielten zwei Gastronomen Verwarnungen.

Am Donnerstag und Freitag haben erneut landesweite Kontrollen in der Gastronomie stattgefunden. „Es handelt sich um verdachtsunabhängige Kontrollen im Gastronomiegewerbe“, so Benjamin Schock, Leiter der Bürgerdienste bei der Stadt Waiblingen. „In erster Linie geht es um die Sensibilisierung der Gastronomiebetriebe, die Vorgaben der Corona-Verordnung zu beachten.“

Vier Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes kontrollierten in Waiblingen insgesamt 17 Gaststätten.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper