Waiblingen

Corona verändert die Mobilität in Waiblingen: Weniger Fahrten mit Bus, Bahn und Auto, mehr Spaziergänge

S-Bahn
Nur noch halb so viele Fahrgäste wie vor der Pandemie nutzen Bus und Bahn. © Gabriel Habermann

Home-Office, geschlossene Restaurants und Kneipen, kein Training im Verein, Kontaktbeschränkungen. Corona beeinflusst den Alltag auch ein Jahr nach dem ersten Lockdown. Das wirkt sich auch auf die Mobilität aus, die Menschen sind weniger unterwegs, offenbar vor allem auf den Straßen. Verkehrszählungen zum allgemeinen Mobilitätsverhalten wurden im vergangenen Jahr nach Angaben der Stadtverwaltung wegen der Corona-Pandemie zwar nicht vorgenommen, die „Automatischen Straßenverkehrszählstellen“

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich