Waiblingen

Der Eisentaltag in Waiblingen

1/86
Eisentaltag - Bild 21_0
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
2/86
Eisentaltag - Bild 09_1
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
3/86
Eisentaltag - Bild 01_2
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
4/86
Eisentaltag - Bild 02_3
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
5/86
Eisentaltag - Bild 03_4
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
6/86
Eisentaltag - Bild 04_5
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
7/86
Eisentaltag - Bild 06_6
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
8/86
Eisentaltag - Bild 07_7
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
9/86
Eisentaltag - Bild 08_8
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
10/86
Eisentaltag - Bild 10_9
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
11/86
Eisentaltag - Bild 11_10
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
12/86
Eisentaltag - Bild 12_11
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
13/86
Eisentaltag - Bild 13_12
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
14/86
Eisentaltag - Bild 14_13
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
15/86
Eisentaltag - Bild 15_14
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
16/86
Eisentaltag - Bild 16_15
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
17/86
Eisentaltag - Bild 17_16
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
18/86
Eisentaltag - Bild 18_17
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
19/86
Eisentaltag - Bild 19_18
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
20/86
Eisentaltag - Bild 20_19
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
21/86
Eisentaltag - Bild 22_20
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
22/86
Eisentaltag - Bild 23_21
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
23/86
Eisentaltag - Bild 24_22
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
24/86
Eisentaltag - Bild 25_23
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
25/86
Eisentaltag - Bild 27_24
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
26/86
Eisentaltag - Bild 28_25
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
27/86
Eisentaltag - Bild 29_26
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
28/86
Eisentaltag - Bild 30_27
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
29/86
Eisentaltag - Bild 31_28
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
30/86
Eisentaltag - Bild 32_29
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
31/86
Eisentaltag - Bild 33_30
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
32/86
Eisentaltag - Bild 34_31
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
33/86
Eisentaltag - Bild 35_32
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
34/86
Eisentaltag - Bild 36_33
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
35/86
Eisentaltag - Bild 38_34
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
36/86
Eisentaltag - Bild 39_35
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
37/86
Eisentaltag - Bild 40_36
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
38/86
Eisentaltag - Bild 41_37
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
39/86
Eisentaltag - Bild 42_38
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
40/86
Eisentaltag - Bild 43_39
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
41/86
Eisentaltag - Bild 44_40
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
42/86
Eisentaltag - Bild 45_41
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
43/86
Eisentaltag - Bild 46_42
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
44/86
Eisentaltag - Bild 47_43
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
45/86
Eisentaltag - Bild 49_44
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
46/86
Eisentaltag - Bild 50_45
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
47/86
Eisentaltag - Bild 51_46
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
48/86
Eisentaltag - Bild 52_47
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
49/86
Eisentaltag - Bild 53_48
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
50/86
Eisentaltag - Bild 54_49
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
51/86
Eisentaltag - Bild 55_50
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
52/86
Eisentaltag - Bild 56_51
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
53/86
Eisentaltag - Bild 57_52
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
54/86
Eisentaltag - Bild 58_53
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
55/86
Eisentaltag - Bild 60_54
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
56/86
Eisentaltag - Bild 61_55
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
57/86
Eisentaltag - Bild 62_56
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
58/86
Eisentaltag - Bild 63_57
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
59/86
Eisentaltag - Bild 64_58
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
60/86
Eisentaltag - Bild 65_59
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
61/86
Eisentaltag - Bild 66_60
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
62/86
Eisentaltag - Bild 67_61
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
63/86
Eisentaltag - Bild 68_62
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
64/86
Eisentaltag - Bild 69_63
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
65/86
Eisentaltag - Bild 71_64
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
66/86
Eisentaltag - Bild 72_65
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
67/86
Eisentaltag - Bild 73_66
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
68/86
Eisentaltag - Bild 74_67
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
69/86
Eisentaltag - Bild 75_68
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
70/86
Eisentaltag - Bild 76_69
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
71/86
Eisentaltag - Bild 77_70
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
72/86
Eisentaltag - Bild 78_71
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
73/86
Eisentaltag - Bild 79_72
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
74/86
Eisentaltag - Bild 80_73
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
75/86
Eisentaltag - Bild 82_74
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
76/86
Eisentaltag - Bild 83_75
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
77/86
Eisentaltag - Bild 84_76
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
78/86
Eisentaltag - Bild 85_77
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
79/86
Eisentaltag - Bild 86_78
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
80/86
Eisentaltag - Bild 05_79
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
81/86
Eisentaltag - Bild 26_80
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
82/86
Eisentaltag - Bild 37_81
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
83/86
Eisentaltag - Bild 81_82
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
84/86
Eisentaltag - Bild 48_83
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
85/86
Eisentaltag - Bild 59_84
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin
86/86
Eisentaltag - Bild 70_85
Es gab viel zu entdecken im Eisental am Sonntagnachmittag. © Benjamin Beytekin

Waiblingen.
Ganz nah dran am professionellen Backhandwerk, Inspiration holen für Haus und Garten oder flüsterleise Elektroautos testen? Zwei Dutzend Unternehmen boten am Sonntag ein bunt gemischtes Familienprogramm beim längst traditionsreichen Eisentaltag. Beim parallel ausgetragenen Energietag stand die Energiewende des Einzelnen im Mittelpunkt.

Noch sind die Straßen des Eisentals beschaulich leer. Die bei „Raum Aktuell“ für Verpflegung sorgende Jugend der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) verleibt sich die ersten frisch duftenden Pommes selbst ein und stärkt sich für den arbeitsreichen Tag. Nebenan haben sich drei strahlende Kinder schon früh in die frisch aufgeblasene Hüpfburg verirrt und springen in dem weichen Luftschloss herum. Doch schon eine Stunde später – zur frühen Mittagszeit – tummeln sich zahlreiche Besucher in den vielen Ausstellungen und an den Ständen der insgesamt 24 Unternehmen.

„Es ist eigentlich immer so, dass der Tag etwas verhaltener anfängt“, hält Lennard Volk, Geschäftsführer der organisierenden Werbepraxis, fest. In einem ersten Zwischenfazit zeigt er sich aber bereits früh am Mittag äußerst zufrieden mit dem Zuspruch, den der Eisentaltag erfährt und ergänzt: „Zwischenzeitlich ist es eher selten, dass solche Feste noch so erfolgreich sind und sogar wachsen.“ In diesem Jahr ist die Zahl der teilnehmenden Unternehmen mit dem neu dazugekommenen Metallbaufachbetrieb Weiss und dem wieder eingestiegenen Autohaus Lorinser, das seine Sternenflotte farblich sortiert aufgereiht präsentiert, erneut um zwei gestiegen. Die Teilnehmerzahl ist jetzt auf Rekordniveau.

Ein Fest für die ganze Familie

Trotz des regen Besucherandrangs bei der Gewerbeschau, die zu den ältesten der Umgebung zählt, ist das Areal des Eisentals ob seiner Größe nie überlaufen und die Atmosphäre entsprechend entspannt. Die etwas weiteren Wege nimmt man gerne in Kauf. Denn neben den interessanten Ausstellungen, Vorträgen und Besichtigungsmöglichkeiten in den Unternehmen lockt auch die Eisental-Rallye mit ihren attraktiven Preisen an die acht Stempel-Stationen. Wer das Areal etwas entspannter erkunden möchte, der kann auf den Eisental-Express umsteigen und die Wege mit einer kleinen Zugfahrt überbrücken. Zugpfeifen inklusive.

Wichtig für alle Unternehmen ist der Charakter eines Familienfestes. Für jeden soll etwas dabei sein. So präsentiert das Recyclingunternehmen „Alba“ einerseits seine schweren Gerätschaften und Fahrzeuge – klischeebeladen ließe sich sagen: Spielzeuge für große Jungs –, andererseits aber auch, welche Möglichkeiten Recycling aufbieten kann. Tische und Stühle in der Optik von Holzpaletten laden zum Verweilen ein, eine Infotheke, die aus geschreddertem Papier erbaut ist, zeigt den kreativen Umgang mit Abfallentsorgung, und Mitarbeiter sorgen als Wertstofftonne oder Pinguin verkleidet für gute Stimmung. In die geöffnete Backstube bei „Schöllkopf Backwaren“ lockt schon von weitem ein frischwarmer Duft nach süßen Leckereien. In Sekundenbruchteilen formen die versierten Mitarbeiter Flachswickel aus langen Teigrollen, und das Kinderbacken bietet auch den jüngeren Besuchern einen spannenden Zeitvertreib.

Auf das Kinderprogramm legen viele Unternehmen besonderen Wert. Bei „Deihle Metallbau“ ist mit vielen Mal- und Bastel-angeboten etwa der Start in die fünf Halte umfassende Olympiade der Herzen. Bei Konz steht ein Multi-Tower, der eine Kletterwand, ein Bungee-Trampolin, Kistenklettern und einen elastischen Kletterturm vereint. Gerade das Kistenklettern liefert spektakuläre Bilder, wenn der wackelige Turm dann irgendwann zu sehr ins Schwanken gerät und in sich zusammenfällt. „Die Kinderstation kommt immer gut an. Oft werden wir schon vorher gefragt, ob wir den Turm wieder haben“, meint Alexander Eller, Geschäftsführer von Konz. „Natürlich ist das Hauptziel des Eisentaltags, dass Besucher kommen. Aber es ist auch eine nette und lockere Atmosphäre für Mitarbeiter, die teilweise mit ihrer Familie zu Besuch kommen“, fährt Eller fort. Letztlich sei der Eisentaltag für die meisten Unternehmen eine Imageveranstaltung. Man könne aber auch viele kleine Dinge anregen: „Oftmals wissen die Leute gar nicht, dass sie Lust auf eine neue Türe haben“, erklärt Eller den Wert der Veranstaltung.

Energetische Stadtführung zur Elektromobilität

In den Eisentaltag integriert ist der Energietag. Hauptverantwortlich dafür zeigt sich die Energieagentur Rems-Murr, die unter dem Stichwort Energiespar-Lotsen kostenlose Erstberatungen und später weiterführende Checks, etwa auf die Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der thermischen Solaranlage, anbietet. „Schwerpunkt der energetischen Stadtführung ist das Thema E-Mobilität“, erläutert Klaus Läpple von der Abteilung Umwelt der Stadt Waiblingen. E-Mobilität bedeute aber auch, dass der dazu notwendige Strom umweltfreundlich hergestellt werde, meint Läpple und verweist auf die Fotovoltaikanlage auf dem Rathausdach und das Flusswasserkraftwerk. Ebenfalls interessant in Richtung Elektromobilität ist das geplante Radhaus am Bahnhof. Dort sollen 120 Fahrräder und Pedelecs einen trockenen und sicheren Abstellplatz finden können.

Rekord
Erstmals waren beim Eisentaltag 24 Unternehmen mit dabei. Das ist Rekord. Zum dritten Mal dabei: die Eisental-Rally mit acht Stationen und attraktiven Preisen.
Parallel zum Eisentaltag fand der Energietag statt, der die Energiewende und die Elektromobilität ins Zentrum rückte.