Waiblingen

Diese Filme zeigt das Waiblinger Autokino zum Start

Autokino Symbolbild
Symbolbild. © Adobestock/Viktor Bikus
Am 19. Juni startet das Autokino auf dem Festplatz an der Rundsporthalle in Waiblingen. Die Lochmann Filmbetriebe planen einer aktuellen Pressemitteilung der Wirtschaft, Tourismus und Marketing GmbH Waiblingen zufolge zwei bis drei Vorstellungen pro Tag.

Das Programm für die erste Woche steht bereits fest: Gezeigt werden Filme wie „A Star is born“, „Die Känguru-Chroniken“, „Jumanji: The Next Level“ oder „Bad Boys for Life“.

Wie funktioniert das Autokino?

„Die Filme werden auf einer LED-Leinwand gezeigt, die auch bei Tageslicht ein sehr gutes Bild ermöglicht“, heißt es in der Pressemitteilung. Über eine eigene UKW-Frequenz wird der Filmton via Autoradio empfangen. Die Frequenz wird vor Ort bekannt gegeben.

Der Einlass beginnt jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Der Einlass erfolgt kontaktlos mittels Einscannen des QR-Codes auf den Tickets durch das Autofenster. Höhere Fahrzeuge wie SUV´s sind grundsätzlich zugelassen. Van´s und Kleinbusse sind nicht erlaubt. Auch Cabrios sind zulässig, müssen aber aufgrund der aktuellen Auflagen das Verdeck geschlossen halten. Sämtliche Zweiräder sowie Fahrzeuge ohne Fenster oder Dach sind nicht zulässig.

"Die Durchführung des Autokinos in der aktuellen Zeit ist nur unter der strengen Einhaltung der aktuellen Sicherheitsvorgaben und der besonderen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum möglich", heißt es in der Pressemitteilung. Alle Informationen hierzu werden auf der Website des Traumpalast Waiblingen veröffentlicht, damit sich die Besucher vor den Vorstellungen informieren können.

Wie geht es weiter?

Die Filmvorführungen ab dem 25. Juni werden noch geplant. Alle Informationen zum Kinoprogramm werden ab Mittwoch, 10. Juni auf der Website des Traumpalast Waiblingen veröffentlicht und laufend aktualisiert.

Unter dem Motto „Kultur kommt ins Auto“ wird an drei Sonntagen außerdem jeweils um 20 Uhr ein „abwechslungsreiches Kulturprogramm“ live auf der Bühne geboten und auf die Kinoleinwand übertragen.

Den Auftakt macht der Waiblinger Kabarettist Christoph Sonntag am 21. Juni 2020 mit einem „Corona-Special“. Am 28. Juni soll ein Sommerliederabend mit der Sopranistin und Mentorin der Internationalen Opernwerkstatt Waiblingen Melanie Diener stattfinden – zusammen mit Pianist Eberhard Leuser.

„Das Remstal singt!“

Den Abschluss des Waiblinger Autokinos macht am 5. Juli „Das Remstal singt!“. Patrick Bopp als musikalischer Leiter und Christian Langer, beide von der VocalComedyTruppe FÜENF, führen gemeinsam mit Band durch das Programm. „Alle sind eingeladen nach Herzenslust im Auto mitzusingen“, heißt es dazu in der Pressemitteilung. „Passend zur Jahreszeit sollen an diesem Tag die schönsten Sommersongs gesungen werden.“

Per Online-Voting kann bis zum 21. Juni unter www.zvw.de/remstalsingt abgestimmt werden. Die zehn meist gewählten Sommersongs bestimmen dann das Programm für „Das Remstal singt“. Darüber hinaus wird die Veranstaltung auch per Livestream übertragen.

Unterstützt wird das Waiblinger Autokino und die AutoKultur 2020 von wohninvest, der Josef Wund Stiftung gGmbH, der Stadt Waiblingen, der WTM GmbH Waiblingen, dem Zeitungsverlag Waiblingen und dem Traumpalast.

Vorverkauf

Der Vorverkauf für das Kino- und Kulturprogramm startet am Mittwoch, 10. Juni. Die Tickets sind ausschließlich online im Vorverkauf auf der Website des Traumpalast Waiblingen erhältlich.

Alle Informationen rund um das Kulturprogramm „Kultur kommt ins Auto“ gibt es hier.