Waiblingen

Ein Weinabend für Hundefreunde: Was Gabriele Pfander und Melanie Weber in Waiblingen und online anbieten

Tasting02
Hundeexpertin Gabriele Pfander (links) und Weinkennerin Melanie Weber haben sich das Konzept ausgedacht. © Ralph Steinemann

Gabriele Pfander und Melanie Weber sitzen im Schaufenster des Ladengeschäfts „Wein & mehr im Rosenladen“ in der Waiblinger Altstadt. Zwischen ihnen liegt Hund Rufus und lauscht entspannt dem Gespräch. Eine Dreiviertelstunde lang nehmen die Unternehmerin und die Sommelière ihre Online-Zuschauer mit auf eine Weinprobe der anderen Art: Statt Käse und Schokolade zum Wein gibt es Leckerli für Hunde.

Um den Zuschauern zu zeigen, wie sie den passenden Wein zum Essen auswählen können, startet die Verkostung mit einem kleinen Sensorik-Training. Dem „unangenehmen Teil“, wie Weber es nennt. Mit Hilfe des „Tequila-Effekts“ - dem Hineinbeißen in eine Zitrone, gefolgt von einer Fingerspitze voll Salz - zeigt die Sommelière, wie säuerliche Weine mit Hilfe von salzigen Speisen neutralisiert werden. So passe ein Riesling wunderbar zu würzigen Käsesorten oder Oliven. Ähnlich sei es bei Zimt und Zucker: Die Schärfe des Zimts werde durch die Süße gemildert.

Im Laufe der Veranstaltung probieren die Zuschauer gemeinsam mit Weber und Pfander einen Sekt (Pinot brut) und zwei Weine (Gipskeuper-Riesling und Zweigelt). Laut Sommelière Melanie Weber eine leichte Auswahl, die einfach Spaß machen soll. Wichtig sei für sie bei der Wahl der Weine für die Verkostung auch die Haltbarkeit gewesen: „Es wäre schade, wenn die Zuschauer fünf oder sechs Weinflaschen öffnen und die Hälfte geht dann nach einer Weile kaputt.“ Während der Weiß- und der Rotwein nach dem Öffnen gut noch eine Woche gelagert werden können, sollte der Schaumwein dennoch zeitnah verbraucht werden, erklärt sie.

Maultaschen für die Hunde

Zwischen den einzelnen Weinen schlemmen sich Hundedame Fay und Rüde Rufus durch ein Drei-Gänge-Menü: schwäbische Maultaschen, gefolgt von einer Rinderbouillon und eine Hundezigarre als Nachtisch. „Die Maultaschen werden von Hand in einer Fellbacher Hundepatisserie produziert“, erzählt Pfander, während ihre Hunde gespannt auf ihr Leckerli warten. Dabei erklärt sie, auf was die Halter bei der Gabe kleiner Gaumenfreuden achten sollen.

Während die Hunde ihr Menü verspeisen, gewähren die beiden Frauen in ausgelassener Stimmung Einblicke in die Anbauweise des Weines. Das bio- und Demeter-zertifizierte Weingut Beurer aus Stetten wähle die Rebsorten entsprechend der Bodenbeschaffenheit und Höhenlagen aus, erklärt Weber. Die Weinberge des Weinguts seien auch für Laien gut erkennbar, da zwischen den einzelnen Rebstöcken Wiesenkräuter wachsen. Auch für Hunde sei die Anbauweise gut, denn diese reagieren auf das Spritzmittel erheblich sensibler als Menschen, sagt Pfander.

Schon seit einer Weile überlegen die beiden Frauen, eine gemeinsame Veranstaltung anzubieten. Der Hundebedarfsladen „Dogs by Gabriele Pfander“ liegt gegenüber des Pop-up-Weingeschäfts des Weinguts Beurer. Doch Live-Events mit Hunden seien schwierig, meint Pfander. „Wir hatten überlegt, eine Veranstaltung auf dem Platz vor dem Rosenladen zu machen, doch mit zehn Hunden auf engem Raum wird das schwierig“, so die Waiblingerin. Für Hundehalter sei es zudem auch schwierig, abends auf eine Weinprobe zu gehen und den Hund allein zu Hause zu lassen.

Da der Weinhandel und der Tierbedarf von der aktuellen Corona-Verordnung nicht betroffen sind, dürfen ihre Geschäfte weiterhin öffnen. Dennoch komme nur wenig Kundschaft, sagt Pfander. Verirre sich doch mal ein Kunde in die Gegend, sei dieser froh über die geöffneten Geschäfte. „Die Passanten sind ganz überrascht und auch glücklich, wenn sie sehen, dass sie bei uns einkaufen oder auch einfach mal nur durch den Laden schlendern können“, sagt sie. Um die Stimmung etwas aufzulockern, entwickelten sie das Online-Tasting für Hund und Halter.

„Wir nehmen das Ganze selbst nicht so ganz ernst“, meint Weber. Vielmehr wollen sie die Menschen aus der momentanen Situation herausholen und etwas Abwechslung bieten, erklärt sie. Die Probierkisten mit drei Weinen für den Menschen und eine Wundertüte für den Vierbeiner kann bei ihnen gekauft werden. Die zweite Verkostung findet kommenden Samstag, 30. Januar, um 17 Uhr statt, diesmal auf Instagram.

Gabriele Pfander und Melanie Weber sitzen im Schaufenster des Ladengeschäfts „Wein & mehr im Rosenladen“ in der Waiblinger Altstadt. Zwischen ihnen liegt Hund Rufus und lauscht entspannt dem Gespräch. Eine Dreiviertelstunde lang nehmen die Unternehmerin und die Sommelière ihre Online-Zuschauer mit auf eine Weinprobe der anderen Art: Statt Käse und Schokolade zum Wein gibt es Leckerli für Hunde.

Um den Zuschauern zu zeigen, wie sie den passenden Wein zum Essen auswählen können,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper