Waiblingen

"Endlich wieder mehr Freiheiten": Schülerinnen aus Waiblingen erklären, wieso sie sich gegen Corona impfen lassen wollen

Impftruck
Der Piks in den Arm bedeutet für viele Jugendliche vor allem: Wieder mehr Freiheit. Sie wollen aber auch Ältere schützen. © ALEXANDRA PALMIZI

Lena und Laura sind 17 Jahre alt und gehen in Waiblingen zur Schule. Sie und ihre beiden besten Freundinnen Lilly (18) und Melina (16, alle Namen geändert) haben mit uns über die Corona-Impfung für Jugendliche gesprochen. Das Gespräch fand draußen im Grünen statt - hier haben sich die vier Freundinnen seit letztem März regelmäßig getroffen. Auch wenn das zeitweise eigentlich gar nicht erlaubt war.

Dabei sei es keinesfalls so, dass ihnen die Corona-Regeln egal seien, sagt Lena: „Wir

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich