Waiblingen

Erfolgreicher Widerspruch gegen Corona-Bußgeld: 20-Jähriger muss 200 Euro nicht bezahlen

amtsgericht Waiblingen
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

„Letztendlich“, so Richter Armin Blattner im Waiblinger Amtsgericht zu einem 20-Jährigen, „kommt es mir darauf an, dass dir klar ist, dass die bestehenden Kontakt-, Hygiene- und Abstandsregeln nicht grundlos und zum Selbstzweck da sind.“ Auch „anständige Jungs“ müssten wissen, dass mindestens anderthalb, am besten zwei Meter Abstand einzuhalten sind, wenn man sich treffe. Der "Junge" hatte Widerspruch gegen einen Bußgeldbescheid über 200 Euro eingelegt, den er nach einem Treffen auf einem

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar