Waiblingen

Erhöht Corona den Pornografie-Konsum unter Jugendlichen?

Jugendlicher
Symbolbild © Pixabay

Für Jugendliche waren der Lockdown und die Kontaktbeschränkungen zu Beginn der Corona-Pandemie besonders hart. Vor allem wenn es um Sexualität geht, sind Eltern nicht immer die bevorzugten Ansprechpartner. Viel wichtiger sind dafür häufig Freunde aus der Clique und manchmal auch die Jugendberater von Pro Familia. Auch deren Besuche in Schulen wurden mit dem Lockdown abrupt gestoppt. Seit Beginn des neuen Schuljahres ist das Team der Jugendberatung von Pro Familia wieder an den Schulen. Wie

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar