Waiblingen

„Eric Gauthier and friends“: Tanzgala zum Abschluss des Kultursommers Waiblingen

EricGauthier
Auftritt von Eric Gauthier and Friends beim Kultursommer in Waiblingen am 12. September 2021 auf der Brühlwiese beim Bürgerzentrum © ZVW/Benjamin Büttner

Klassisches Ballett, Jazztanz, Hip-Hop, Breakdance: Mit einem Auftritt von „Eric Gauthier and friends“ am Sonntagnachmittag ist der Waiblinger Kultursommer zu Ende gegangen. Mehr als 35 Künstler zeigten ihr Können, Überraschungsgast war Friedemann Vogel, der Erste Solist des Stuttgarter Balletts. „Bei ihm ist das Publikum völlig ausgerastet“, sagt  Thomas Vuk, Fachbereichsleiter Kultur und Sport bei der Stadt Waiblingen.

Nach seinen Angaben sind mehr als 1.000 Menschen bei warmem Spätsommerwetter auf die Brühlwiese beim Bürgerzentrum gekommen. Bereits am Freitagabend waren schon mehr als 900 Tickets verkauft, aber im Lauf des Sonntags kamen noch mal einige hinzu. Typisch für Gauthier war die Mitmach-Aktion, bei der er das Publikum aufforderte, bestimmte Choreografien nachzuahmen.

Thomas Vuk selbst zieht ein positives Fazit des Kultursommers: „Wir sind sehr zufrieden – wir hatten Riesenglück mit dem Wetter.“ Für alle Altersgruppen sei etwas dabei gewesen – und genau das sei das Ziel gewesen nach der langen Corona-Pause. Beim Kultursommer traten unter anderem die Fantastischen Vier, die Kabarettisten Christoph Sonntag und Florian Schroeder sowie die Waiblinger Opernsängerin Melanie Diener, der amerikanische Bariton Thomas Hampson und Stargeiger Daniel Hope auf.