Waiblingen

Erste Luftfilter an Waiblinger Schulen getestet - weitere sollen folgen

Luftfilter
Rektor Axel Rybak mit Luftfiltergerät im Musiksaal der Staufer-Realschule. © ALEXANDRA PALMIZI

In der Hoffnung auf einen trotz Pandemie möglichst sicheren Betrieb der Schulen und Kindertagesstätten im Herbst versucht die Stadt Waiblingen, mobile Raumluftfilter anzuschaffen, und wird dabei wohl tief in die Tasche greifen. Bei den Luftfiltern handelt es sich um einen von Eltern vielfach geäußerten Wunsch, um die Kinder vor Corona-Infektionen zu schützen. In Waiblingen könnten es 274 Geräte für die Schulen und 105 für die Kitas sein. Die Gesamtkosten liegen nach aktueller städtischer

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich