Waiblingen

Eva und Ernö Kovacs feiern Diamantene Hochzeit: „Er hat mich immer unterstützt“

DHKovacs
Eva und Ernö Kovacs © Gaby Schneider

Vor 60 Jahren haben sie sich das Ja-Wort gegeben, nun begehen sie ihre Diamantene Hochzeit: Eva und Ernö Kovacs aus Hegnach.

Beide wurden in Ungarn geboren. Eva Kovacs erzählt, ihre Familie sei 1946, nach Ende des Zweiten Weltkrieges, aus der alten Heimat vertrieben worden. 1954 kam sie nach Hegnach, das damals noch eine eigenständige Gemeinde war (bis zur Eingliederung 1975). Zwei Jahre später, 1956, kam ihr späterer Ehemann Ernö Kovacs nach Deutschland - auch seine neue Heimat wurde Hegnach. Kennengelernt haben sie sich bei einer Goldenen Hochzeit. Er hatte weit und breit das einzige Auto und fuhr eine Tante zum Fest. Bei ihrer eigenen Hochzeit im Jahr 1961 gingen sie am Tag nach der standesamtlichen Eheschließung einem alten Brauch gemäß zu Fuß zur katholischen Kirche, in einem Hochzeitszug mit allen Gäste. In der Hardtwaldhalle gab es dann ein großes Fest. Ihre Tochter wurde im März 1965 geboren.

Ernö Kovacs war sein ganzes Berufsleben lang Busfahrer in Stuttgart. Eva Kovacs hat 17 Jahre als Weberin in der Seidenstoffweberei in Waiblingen gearbeitet, danach 30 Jahre bei Juwelier Koch-Vollrath.

Die große Leidenschaft von Ehepaar Kovacs war schon immer das Fahrradfahren - schon vor 40 Jahren seien sie sehr viel mit dem Fahrrad unterwegs gewesen.

Auch sonst sind sie viel gereist. Viele Male ging es nach Ungarn zu Verwandtschaftsbesuchen. Ihr ganz großes Hobby ist ihr Garten: „ Ich bin stolz auf meinen Garten“, so Eva Kovacs. Über ihren Mann sagt sie: „Ohne ihn hätte ich all das nicht tun können - er hat mich immer unterstützt und mich machen lassen.“ Gefeiert wird wegen Corona nicht – wenn es klappt, dann nächstes Jahr im März, wenn sie auch Geburtstag hat.

Vor 60 Jahren haben sie sich das Ja-Wort gegeben, nun begehen sie ihre Diamantene Hochzeit: Eva und Ernö Kovacs aus Hegnach.

Beide wurden in Ungarn geboren. Eva Kovacs erzählt, ihre Familie sei 1946, nach Ende des Zweiten Weltkrieges, aus der alten Heimat vertrieben worden. 1954 kam sie nach Hegnach, das damals noch eine eigenständige Gemeinde war (bis zur Eingliederung 1975). Zwei Jahre später, 1956, kam ihr späterer Ehemann Ernö Kovacs nach Deutschland - auch seine neue Heimat wurde

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper