Waiblingen

Ex-Waiblinger Stefan Brock stellt seine Gemälde im Schwanen aus

Stefan Brock
Eines der Bilder von Stefan Brock, die im Waiblinger Kulturhaus Schwanen zu sehen sein werden. © Stefan Brock

Mit einer Vernissage wird im Kulturhaus Schwanen am kommenden Freitag, 17. September, um 19 Uhr eine Ausstellung des aus Waiblingen stammenden Künstlers Stefan Brock eröffnet. Der Maler, der in Dresden lebt, zeigt unter dem Titel „S’Läba isch koi Schlotzer“ Bilder aus seiner jüngsten Produktion.

Stefan Brock wurde laut der Ankündigung des Schwanen 1986 in Duisburg geboren und ist in Friedberg und Waiblingen aufgewachsen. 2006 machte er sein Abitur am Salier-Gymnasium. 2008 begann er ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, 2014 erhielt er sein Diplom.

Stefan Brock
Gemälde von Stefan Brock. © Stefan Brock

Danach war Brock laut der Ankündigung Meisterschüler bei Professor Peter Bömmels, der in den 1980er Jahren zu den „Neuen Wilden“ der Malerei zählte.

Stefan Brock schloss das Meisterschülerstudium 2016 ab. Seit 2017 ist er Mitglied im Künstlerbund Dresden, er lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in der sächsischen Hauptstadt.

Ausstellung von Stefan Brock im Kulturhaus Schwanen

Für den Besuch der Vernissage und der Ausstellung gilt die 3G-Pflicht. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Montag bis Samstag 17 bis 22 Uhr. Die Ausstellung läuft bis 9. Oktober.