Waiblingen

Flüchtlinge in Waiblingen: Wann sind die Mobilheime in Bittenfeld bereit?

Tiny House
„Mobile Homes“ in Bittenfeld. © Benjamin Büttner

Auch in Bittenfeld sollen Flüchtlinge in Mobilheimen untergebracht werden. Sechs solcher „Mobile Homes“ hat die Stadt Waiblingen für die Ortschaft vorgesehen. Inzwischen stehen sie größtenteils auf den Stellplätzen auf einem Grundstück im Gebiet Kappel/Halden, in der Nähe des Discounters Netto.

„Sie müssen aber noch ausgerichtet und an Strom und Wasser angeschlossen werden“, so die Stadt auf Anfrage.

Die Abnahme durch die Herstellerfirma sei für 12. Dezember geplant. Dann sind die Häuser bezugsfertig, in jedem sei Platz für vier Personen. 24 Schutzsuchende können hier also unterkommen.

Insgesamt hat Waiblingen 20 Mobilheime gekauft. Zehn stehen in Hohenacker, vier in Hegnach. Es gibt zwei Modelle von zwei Herstellern.

Auch in Bittenfeld sollen Flüchtlinge in Mobilheimen untergebracht werden. Sechs solcher „Mobile Homes“ hat die Stadt Waiblingen für die Ortschaft vorgesehen. Inzwischen stehen sie größtenteils auf den Stellplätzen auf einem Grundstück im Gebiet Kappel/Halden, in der Nähe des Discounters Netto.

„Sie müssen aber noch ausgerichtet und an Strom und Wasser angeschlossen werden“, so die Stadt auf Anfrage.

Die Abnahme durch die Herstellerfirma sei für 12. Dezember geplant. Dann sind

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper