Waiblingen

Freunde treffen bei der Nacht der Keller

1/61
Nacht der Keller - Bild 55_0
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
2/61
Nacht der Keller - Bild 18_1
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
3/61
Nacht der Keller - Bild 01_2
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
4/61
Nacht der Keller - Bild 02_3
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
5/61
Nacht der Keller - Bild 03_4
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
6/61
Nacht der Keller - Bild 04_5
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
7/61
Nacht der Keller - Bild 05_6
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
8/61
Nacht der Keller - Bild 06_7
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
9/61
Nacht der Keller - Bild 07_8
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
10/61
Nacht der Keller - Bild 08_9
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
11/61
Nacht der Keller - Bild 09_10
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
12/61
Nacht der Keller - Bild 10_11
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
13/61
Nacht der Keller - Bild 11_12
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
14/61
Nacht der Keller - Bild 12_13
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
15/61
Nacht der Keller - Bild 13_14
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
16/61
Nacht der Keller - Bild 14_15
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
17/61
Nacht der Keller - Bild 15_16
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
18/61
Nacht der Keller - Bild 16_17
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
19/61
Nacht der Keller - Bild 17_18
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
20/61
Nacht der Keller - Bild 20_19
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
21/61
Nacht der Keller - Bild 21_20
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
22/61
Nacht der Keller - Bild 22_21
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
23/61
Nacht der Keller - Bild 23_22
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
24/61
Nacht der Keller - Bild 24_23
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
25/61
Nacht der Keller - Bild 25_24
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
26/61
Nacht der Keller - Bild 26_25
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
27/61
Nacht der Keller - Bild 27_26
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
28/61
Nacht der Keller - Bild 28_27
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
29/61
Nacht der Keller - Bild 29_28
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
30/61
Nacht der Keller - Bild 31_29
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
31/61
Nacht der Keller - Bild 32_30
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
32/61
Nacht der Keller - Bild 33_31
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
33/61
Nacht der Keller - Bild 34_32
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
34/61
Nacht der Keller - Bild 35_33
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
35/61
Nacht der Keller - Bild 36_34
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
36/61
Nacht der Keller - Bild 37_35
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
37/61
Nacht der Keller - Bild 38_36
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
38/61
Nacht der Keller - Bild 39_37
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
39/61
Nacht der Keller - Bild 40_38
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
40/61
Nacht der Keller - Bild 42_39
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
41/61
Nacht der Keller - Bild 43_40
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
42/61
Nacht der Keller - Bild 44_41
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
43/61
Nacht der Keller - Bild 45_42
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
44/61
Nacht der Keller - Bild 46_43
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
45/61
Nacht der Keller - Bild 47_44
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
46/61
Nacht der Keller - Bild 48_45
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
47/61
Nacht der Keller - Bild 49_46
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
48/61
Nacht der Keller - Bild 50_47
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
49/61
Nacht der Keller - Bild 51_48
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
50/61
Nacht der Keller - Bild 53_49
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
51/61
Nacht der Keller - Bild 54_50
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
52/61
Nacht der Keller - Bild 56_51
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
53/61
Nacht der Keller - Bild 57_52
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
54/61
Nacht der Keller - Bild 58_53
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
55/61
Nacht der Keller - Bild 59_54
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
56/61
Nacht der Keller - Bild 60_55
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
57/61
Nacht der Keller - Bild 61_56
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
58/61
Nacht der Keller - Bild 62_57
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
59/61
Nacht der Keller - Bild 64_58
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
60/61
Nacht der Keller - Bild 65_59
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin
61/61
Nacht der Keller - Bild 66_60
Weinstädter Weintour durch Weinkeller. © Benjamin Beytekin

Weinstadt.
Je später der Abend, desto jünger die Gäste: In Strümpfelbach ließ sich die „Nacht der Keller“ am Freitagabend kurz nach 19 Uhr eher wie ein gemütliches Familienfest an. Augenscheinlich waren es vor allem Angehörige der 30+-Generation, die grüppchenweise, bisweilen auch mit Kind und Kegel, durch den Ortskern spazierten, der für dieses Wochenende eigens in eine Fußgängerzone verwandelt worden war.

Auch wenn das milde Spätsommerwetter zum Flanieren und Pendeln zwischen den einzelnen Ausschänken einlud, füllten sich die Gewölbekeller recht zügig. Darüber war zum Beispiel Frank Eller in der Lindenstraße nicht undankbar. „Schließlich tragen wir Kellerbetreiber das volle Geschäftsrisiko. Wenn es Hunde und Katzen regnet und es verirrt sich niemand auf das Fest, bleiben wir auf unseren Kosten sitzen, und alle unsere Mühe vor dem Fest und in der Nachbereitung war vergebens.“

Ein Treffpunkt für alle mit Wein und Gemütlichkeit ist die Nacht der Keller in Weinstadt, und darum ging es auch im Keller in der Hauptstraße 36. Dort präsentierten das Weingut Knauß und Sigrun Trinkle unter dem Label „Parfum der Erde“ ihre eigenen Weine und die des Hamburgers Dr. Rainer Scholz, der in Strümpfelbach seinen Zweitwohnsitz und seine Wengert hat. „Alle hier von uns ausgeschenkten Weine“, erklärte Sigrun Trinkle, „sind von Andi Knauß ausgebaut und tragen seine Handschrift.“ Und da zum Wein auch stets eine handfeste Grundlage gehöre, wurden den Besuchern deftige „Maulburger“, Maultaschen im rustikalen Brötle mit Bergkäs und Röstzwiebeln, angeboten.

An diesem Wochenende zieht es viele in die Heimat

Nicht allzu viel mit den Kellern an sich im Sinn hatte eine fünfköpfige Gruppe junger Frauen und Männer zwischen 25 und 29 Jahren aus Waiblingen, Ludwigsburg und Marbach. Es sei wohl wahr, dass die Nacht der Keller aus der Vielzahl der Weinfeste dadurch herausrage, dass die alten anheimelnden Gewölbekeller für die Öffentlichkeit geöffnet seien. Aber sie hatten sich vorgenommen, miteinander durch Weinstadt zu pilgern, von Ausschank zu Ausschank. Hauptattraktion für sie sei dabei, dass man bei diesem Fest an beiden Tagen alte Schulfreundinnen und -freunde treffe, die es mittlerweile nicht nur in ganz Deutschland, sondern teilweise bis nach Übersee verschlagen habe. An diesem Wochenende ziehe es so manche hierher zurück, zur Pflege alter Kontakte und der eigenen Wurzeln.

Während sich Strümpfelbach mit der aufziehenden Nacht allmählich in Feststimmung schunkelte, ging es bei den Nachbarn in Endersbach eher bedächtig zu. Gefeiert wurde im Wesentlichen rund ums Pflaster, so auch im Heimatmuseum. Die Mitglieder des Fördervereins Heimatmuseum waren dabei schwer im Einsatz, sei es beim Ausschank oder in der Küche beim Herrichten der mit Bauernleberwurst, Griebenschmalz, Kräuterkäse, Schinkenspeck, Luggeleskäs oder Peitschensteckenscheiben garnierten Brote. Das Besondere im Heimatmuseum: Wegen des Brandschutzes ist der prächtige Keller lediglich für 15 Personen zugelassen. Sie fanden darin bequem Platz.

Das wirkliche Leben tobte währenddessen in der Museumsscheuer und im Hof. Es herrschte eine überschäumende Stimmung, zu der auch Drehorgel- und Quetschkomodenmusik einen gehörigen Teil mit beitrugen.

Ruhender Pol

Einen wahrhaft ruhenden Pol mitten im Strümpfelbacher Festbetrieb bildeten Stefanie Eisele, Stephan Gerhardt und Simon Kobbmann von der DRK-Bereitschaft Weinstadt. Sie standen am Freitag von 19 bis 2 Uhr nachts für alle Eventualitäten bereit. Als „alte Hasen“, die schon zwischen zehn- und vierzehnmal bei der Nacht der Keller Dienst geschoben hatten, genossen sie den verhaltenen Festauftakt. „Die Erfahrung lehrt“, so Gerhardt, „dass es im Laufe der Nacht bei zunehmendem Alkoholkonsum der Festbesucher durchaus auch hektisch zugehen kann.“ Das Rote Kreuz sei vorbereitet, indem ein Team fest in Strümpfelbach stationiert sei, während ein zweites Einsatzfahrzeug zwischen den einzelnen Teilorten hin und her pendle.