Waiblingen

Hotel Koch in Waiblingen: Sperrungen wegen Abriss und Kritik an "massiver" Bauweise

Abriss Hotel Koch
Das Hotel Koch. © Benjamin Büttner

Der Abriss des alten Hotels Koch beginnt. Kurzfristig verschoben wurde am Montag die Sperrung der Gehwege und des Radwegs für die Abrissarbeiten. Am Dienstag soll’s dann aber definitiv mit der Entrümpelung losgehen. Entstehen soll an Ort und Stelle ein neues Hotel der Marke Loginn by Achat.

Damit angesichts der beengten Platzverhältnisse der Verkehrs- und Transportfluss sicher und geordnet erfolgt, werden der Geh- und Radweg der Devizesstraße sowie der Gehweg der Bahnhofstraße jeweils im Baustellenbereich bis 22. September komplett gesperrt und die Fahrradschutzstreifen aufgelöst. Das teilt Generalunternehmer Köster (früher Baresel) mit.

Provisorische Fußgängerampel

Die an die Baustelle angrenzende nördliche und westliche Ampelanlage an der Kreuzung Dammstraße/Devizesstraße und Bahnhofstraße wird für die Zeit des Abrisses deaktiviert. Fußgänger können die Devizesstraße über die bestehende Fußgängersignalampelanlage westlich der Einmündung zur Ferdinand-Küderli-Straße überqueren. Zur Überquerung der Bahnhofstraße wird eine provisorische Fußgängersignalampelanlage nördlich der Baustelle auf Höhe der Hausnummern 75 und 76 installiert.

Hotel-Eröffnung 2023

Am traditionellen Hotel-Standort entwickelt die Avonia Real Estate GmbH im Auftrag der Waiblinger Alpenland Grundstücksgesellschaft mbH von Harald Panzer ein Premium-Budget-Hotel mit 136 Doppelzimmern, 27 Tiefgaragenplätzen und vier Außenstellplätzen. Die Eröffnung des neuen Hotels ist für Frühjahr 2023 geplant.

Baubüro vor Ort

Zunächst wird das Gebäude noch vollends entrümpelt. Die Entkernung der Bestandsgebäude soll voraussichtlich Ende Juli abgeschlossen sein. „Daraufhin werden wir mit den Abbrucharbeiten beginnen“, sagt Andreas Fröse, Bauleiter bei der Köster GmbH. „Die Anwohnerschaft informieren wir aktiv über Hauswurfpostsendungen. Unser Ziel ist es, mögliche Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu reduzieren und die Baumaßnahme schnellstmöglich abzuschließen.“ Für Rückfragen stehe das Baubüro in der Bahnhofstraße 78 zur Verfügung.

"Keine schlechte Architektur"

In der Vergangenheit hatten Anwohner Einwände gegen die Hotel-Planung vorgebracht. Der Baukörper für das Loginn by Achat sei „massiv“ und „keine architektonische Glanzleistung“, bemängelte auch „Grünt“-Stadträtin Iris Förster unlängst im Gemeinderat. Die Baugenehmigung liegt freilich schon länger vor. „Wir haben Gespräche mit dem Investor und dem Architekten geführt“, entgegnete Baubürgermeister Dieter Schienmann. Es handele sich aus seiner Sicht um „keine schlechte Architektur“. Der Bau passe in die Umgebung. Grundsätzlich sei das Projekt darauf ausgelegt, Ertrag zu bringen.

Der Abriss des alten Hotels Koch beginnt. Kurzfristig verschoben wurde am Montag die Sperrung der Gehwege und des Radwegs für die Abrissarbeiten. Am Dienstag soll’s dann aber definitiv mit der Entrümpelung losgehen. Entstehen soll an Ort und Stelle ein neues Hotel der Marke Loginn by Achat.

Damit angesichts der beengten Platzverhältnisse der Verkehrs- und Transportfluss sicher und geordnet erfolgt, werden der Geh- und Radweg der Devizesstraße sowie der Gehweg der Bahnhofstraße jeweils

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper