Waiblingen

Ja zum Sportvereinszentrum

Klaus Silbernagel  LBS Bezirksdirektor
Klaus Silbernagel, Vorsitzender der SG Weinstadt, freut sich über den Beschluss. © ZVW/Pia Eckstein

Weinstadt.

Mit einer überwältigenden Mehrheit hat die SG Weinstadt den Bau ihres neuen Sportvereinszentrums beim Weinstadt-Stadion beschlossen. 95 der Anwesenden stimmten dafür, es gab nur zwei Gegenstimmen. Es kann also losgehen: Bauplan und Wirtschaftlichkeitsberechnung für das Zentrum liegen längst vor, zudem wurde dem Pachtvertrag fürs Grundstück vom Gemeinderat zugestimmt. Die Bauarbeiten für das Sportvereinszentrum sollen im Sommer 2019 beginnen, die Eröffnung ist für Herbst 2020 vorgesehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den Verein liegt bei 6,475 Millionen Euro. Davon bringt die SG an Eigenmitteln 900 000 Euro ein, die Zuschüsse des Württembergischen Landessportbundes liegen bei 398 000 Euro, 100 000 erhofft sich der Verein an Spenden – und für die restlichen 5,077 Millionen muss ein Kredit aufgenommen werden.