Waiblingen

Künstler in der Coronakrise: Spargelstand statt Puppentheater

Figurentheater
Die Puppenbühne von Lorena und Marcus Sperlich. Wann die nächste Vorstellung stattfinden kann, weiß niemand. © privat

Eigentlich sollte sich zurzeit täglich der Vorhang heben für „Kasper im Drachenland“. So heißt das neue Stück des Remstaler Figurentheaters, das im Frühjahr Premiere haben sollte. In diesen Tagen wollten Lorena und Marcus Sperlich auf ihrer Tour rund um den Bodensee Kinder und Erwachsene zum Lachen bringen. Doch wegen der Corona-Pandemie wurden alle 45 Vorstellungen an mehr als 30 Orten zwischen Singen und Lindau abgesagt. „Am 20. Februar hatten wir unsere letzte Vorstellung. Jetzt stehen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich