Waiblingen

Keine Großveranstaltungen: Coronakrise bringt Gierss Veranstaltungstechnik in Existenznot

Veranstaltungstechnik Gierss
Waiblingen: Wie die Veranstaltungstechnik Gierss die Coronakrise erlebt und ihre Kirchen-Illumination am Samstag Die beiden Geschäftsführer Mathias Brugger und Florian Rapp Foto: Buettner © Benjamin Büttner

Die Veranstaltungsbranche zählt zu den von der Corona-Pandemie am härtesten getroffenen. In normalen Zeiten lässt die Firma Gierss Veranstaltungstechnik aus Waiblingen Helene Fischer durchs Stadion fliegen und hängt Scheinwerfer und Lautsprecher für Topstars wie Pink oder die Rolling Stones in luftiger Höhe auf. Seit März allerdings herrscht eine Flaute, die zunehmend die Existenz bedroht.

Es ist die Perspektivlosigkeit, die die Gierss GmbH am meisten plagt. Dass niemand sagen kann,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion