Waiblingen

Klassenkampf in der Corona-Krise

Stihl_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Rems-Murr-Kreis.
Bei Stihl herrschen angeblich „skandalöse Zustände“, in unseren Kliniken würden „notwendige Ausgaben für Kranke und Beschäftigte immer weiter heruntergefahren“: Die linksautonome Szene macht in der Corona-Krise mobil – mit Flugblättern, Slogans, Videos. Motto: „Kapitalismus macht krank.“ Bei der Argumentation gerät den Aktivisten allerdings Bedenkenswertes und Unsinniges fürchterlich durcheinander.

„Solidarisches Stuttgart“,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar