Waiblingen

Kochen, putzen, trösten: Autorin Laura Fröhlich gab in Waiblingen Tipps, wie Mütter und Väter Aufgaben neuverteilen können

Mental Load
Laura Fröhlich sprach in der Familienbildungsstätte Karo in Waiblingen über "Mental Load". © ALEXANDRA PALMIZI

Die Last des Drandenken-Müssens, es gibt auch hierfür schon einen schicker klingenden Namen: „Mental Load“. Die Remsecker Autorin und Journalistin Laura Fröhlich befasst sich intensiv damit, dieses Jahr ist ihr Buch „Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles“ erschienen. Darin geht sie der Frage nach, wie Paare ihre Haushaltsaufgaben auf vier Schultern verteilen können. Denn noch immer sei „das bisschen Haushalt“ vorwiegend Frauengedöhns. Sie selbst sei nicht frei davon, berichtet

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar