Waiblingen

Krankenhaus-Areal Waiblingen: Wann die Wohnungen fertig sind und was sie kosten sollen

klinikareal
Dicht an dicht stehen die Häuser im neuen innenstadtnahen Wohngebiet an der Winnender Straße. © Palmizi

Wer sich in einer Zeitmaschine aus dem Jahr 2015 in die Gegenwart befördern ließe, der würde an der Winnender Straße seinen Augen nicht trauen: Wo sich das Waiblinger Krankenhaus mit Park befand, ist ein dicht bebautes Wohngebiet entstanden. Nun werden 2021 die ersten Bewohner in die „Lindenhöfe“ einziehen. Der Großteil der Eigentumswohnungen ist schon vermarktet, ganz anders sieht es bei den Mietwohnungen aus.

Drei große Bauträger teilen sich die Baufelder des Klinikareals auf: die Kreisbau, die GWG und das Siedlungswerk. Die Bauvorhaben der Kreisbaugesellschaft, die schon die nächsten Wohnhäuser in der Nachbarschaft plant, befinden sich im Zeitplan. Der Rohbau ist fertiggestellt. Aktuell wird dort am Innenausbau gearbeitet: Estrich, Vergipsen und Fliesenlegen. Die Mietwohnungen und die viergruppige Kita entlang der Winnender Straße werden nach Angaben des Landratsamts voraussichtlich im Herbst bezugsfertig. Von den 46 Mietwohnungen sind 40 gefördert, also vor allem für Einkommensschwache und andere Personen, die auf dem freien Markt nicht fündig werden. Die anderen sechs Wohnungen sind Gäste-Appartements, die von den Bewohnern für Besucher gebucht werden können.

Wohnberechtigungsschein als Voraussetzung

Voraussetzung, in einer der geförderten Wohnungen einziehen zu dürfen, ist ein Wohnberechtigungsschein. Die Miete liegt 33 Prozent unter der ortsüblichen Vergleichsmiete. Der genaue Mietpreis steht noch nicht fest. Die Stadt Waiblingen hat das Vorschlagsrecht für diese Wohnungen, Interessenten müssen sich dort melden. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 25 bis 85 Quadratmetern für Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen.

Wohnungen des Siedlungswerks sind fast alle verkauft

Als Eigentumswohnungen waren die 30 Wohnungen in den fünf Häusern an der neuen Alfred-Leikam-Straße geplant. Im Frühjahr 2020 wurden sie en bloc an die Firma Wohninvest von Harald Panzer verkauft – nun werden auch sie zu Mietwohnungen. Bezugsfertig sollen die Wohnungen im Oktober und November sein. Ziel ist, alle diese Wohnungen bis zum 31. Dezember fertig zu haben. Die Fenster sind eingebaut, dieser Tage wird der Estrich gelegt. Außer Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 40 Quadratmetern gibt es dort auch große Wohnungen mit bis zu sechs Zimmern und 247 Quadratmetern. Die Preise werden erst dann festgelegt, wenn die Vermarktung durch die Mergenthaler Immobilien AG aus Waiblingen tatsächlich startet, wahrscheinlich Ende Juni oder Anfang Juli. Bei den obersten Einheiten wird es sich um Penthouse-Wohnungen im Luxussegment handeln.

GWG-Wohnungen sind teils noch zu haben

Die GWG (Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau) errichtet auf zwei Baufeldern in insgesamt sieben Mehrfamilienhäusern 65 moderne Eigentumswohnungen mit Terrasse, Balkon oder Loggia, außerdem fünf schmale „Townhäuser“. Auf dem Baufeld vier, so eine Sprecherin der GWG, findet gerade der Innenausbau statt, in Kürze beginnen die Fassadenarbeiten. Auf dem Baufeld zwei wird demnächst der Rohbau fertiggestellt und soll voraussichtlich im April soweit sein. Entsprechend zeitlich versetzt werden die Wohnungen bezugsfertig: im Baufeld vier im Dezember und im Baufeld zwei voraussichtlich im März oder April 2022.

Siedlungswerk fast ausverkauft

Bei den Wohnungen der GWG handelt es sich ausschließlich um Eigentumswohnungen. Die Preise liegen im Durchschnitt bei 5880 Euro pro Quadratmeter. Der Vertrieb hat bereits begonnen, viele Wohnungen sind bereits verkauft – einige Einheiten sind aber auch noch frei. Vermarktet werden sie von Dr. Bolz Immobilien unter dem Titel „Lindenhöfe Waiblingen“. Verfügbar sind Größen von der Zwei-Zimmer-Wohnung mit 51 Quadratmetern bis zum Townhaus mit 133 Quadratmetern.

Weiter zum Siedlungswerk: Besonderer Wert wurde laut einer Sprecherin auf „familiengerechte und familienfreundliche Grundrisse und Wohnungsgrößen bis hin zu Maisonettes“ gelegt. So könnten sich sowohl sogenannte „Starterhaushalte“ in einer stadtnahen Lage wohlfühlen, wie auch Paare und Familien mit mehreren Kindern.

Realisiert werden 73 Stadtwohnungen auf zwei Baufeldern. Auch sie sind im Stadium des Innenausbaus und sollen im Sommer oder Herbst fertig sein. Gebaut werden Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen von 60 bis 130 Quadratmetern. Allerdings, so wirklich zu haben sind sie nicht mehr: 68 sind verkauft, für fünf Wohnungen liegen Reservierungen vor. „Daher gehen wir derzeit von einem baldigen Abverkauf aus“, teilt die Sprecherin mit, „leider können wir an diesem Standort kein Angebot mehr machen“.

Wer sich in einer Zeitmaschine aus dem Jahr 2015 in die Gegenwart befördern ließe, der würde an der Winnender Straße seinen Augen nicht trauen: Wo sich das Waiblinger Krankenhaus mit Park befand, ist ein dicht bebautes Wohngebiet entstanden. Nun werden 2021 die ersten Bewohner in die „Lindenhöfe“ einziehen. Der Großteil der Eigentumswohnungen ist schon vermarktet, ganz anders sieht es bei den Mietwohnungen aus.

Drei große Bauträger teilen sich die Baufelder des Klinikareals auf: die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper