Waiblingen

Kritik, Ärger und Unverständnis: Hallenbad-Außenbecken in Waiblingen geschlossen

badsanierung
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Aufgrund von Energiesparmaßnahmen schließen die Stadtwerke Waiblingen von Montag, 18. April, an, ihre Außenbecken im Hallenbad Waiblingen. Das stößt bei einigen Waiblingern auf Kritik und Unverständnis, etwa bei Monika Kohley. Sie hätte sich eigenen Angaben zufolge „eine feinfühligere Lösung“ gewünscht, schreibt die Leserin in einer Mail an unsere Redaktion.

"Enttäuscht, geärgert und auch wütend gemacht"

Darüber hinaus heißt es darin: „Und diese Maßnahme nun mitten in den Osterferien und so kurzfristig angesagt, hat uns Stammgäste, die zum Teil fünfmal die Woche kommen (die meisten gerade nur wegen des beheizten Außenbeckens), und das seit Jahrzehnten, doch ziemlich enttäuscht, geärgert und auch wütend gemacht.“

"Warum muss die Schließung so kurzfristig kommen?"

Auch Sabine Mohr aus Waiblingen ärgert sich über die Schließung und hat "überhaupt kein Verständnis für diese Maßnahme". "Ich sehe ja ein, dass Energie gespart werden muss, aber warum muss die Schließung so kurzfristig kommen? Warum kann man das Außenbecken nicht bis Ende April offen lassen, bis das Freibad aufmacht, oder wenigstens noch während der Osterferien?"

Anstelle einer kompletten Schließung hätte sich die Waiblingerin beispielsweise eine Temperaturreduzierung gewünscht, wie sie in einer Mail an unsere Redaktion und an die Stadtwerke Waiblingen schreibt. 

Die Freibäder in Waiblingen und Bittenfeld öffnen am Sonntag, 1. Mai, wieder. Der Verkauf der Saisonkarten hat bereits begonnen, teilen die Stadtwerke auf ihrer Internetseite mit. Die Karten können entweder im Hallenbad Waiblingen oder von Mittwoch, 20. April, an, zwischen 8 und 16 Uhr an den Kassen in den Freibädern in Waiblingen und Bittenfeld erworben werden.

Aufgrund von Energiesparmaßnahmen schließen die Stadtwerke Waiblingen von Montag, 18. April, an, ihre Außenbecken im Hallenbad Waiblingen. Das stößt bei einigen Waiblingern auf Kritik und Unverständnis, etwa bei Monika Kohley. Sie hätte sich eigenen Angaben zufolge „eine feinfühligere Lösung“ gewünscht, schreibt die Leserin in einer Mail an unsere Redaktion.

{element}

"Enttäuscht, geärgert und auch wütend gemacht"

Darüber hinaus heißt es darin: „Und diese Maßnahme nun mitten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper