Waiblingen

Kunstschule Unteres Remstal startet Montag mit Präsenzkursen

Farben, Malen, Kunst
Voraussichtlich von Montag, 7. Juni an öffnet die Kunstschule ihre Türen wieder. Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Kunstschule Unteres Remstal wird voraussichtlich nach den Pfingstferien am kommenden Montag, 7. Juni, wieder öffnen. Das teilt die Leiterin Christine Lutz mit. Vorausgesetzt die Infektionszahlen bleiben stabil oder sinken gar weiter. Denn Voraussetzung für eine Öffnung ist ein Inzidenzwert unter 100 an fünf aneinanderfolgenden Tagen, wie es aktuell der Fall ist.

Die Freude ist nicht überhörbar. Christine Lutz strahlt förmlich, als sie von der wahrscheinlichen Wiedereröffnung spricht. Kinderklassen, Fachklassen oder Workshops der Kunstschule können wieder in Präsenz stattfinden. Doch für die Teilnahme muss ein offizielles, tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis vorgelegt werden. Alternativ gelten natürlich genauso eine Impfbescheinigung oder ein Genesenennachweis, so Lutz. Die Vorgabe gilt für Kinder ab sechs Jahren sowie für Jugendliche und Erwachsene. Genauso gilt für sie die Maskenpflicht in den Kursen. Jüngere Kinder bis einschließlich fünf Jahren sind laut Corona-Verordnung hiervon ausgenommen. Übersteigen die Infektionszahlen konstant den Inzidenzwert von 100, „bleibt die Kunstschule im Onlinemodus“, betont Christine Lutz.

Negativtest als Teilnahme-Voraussetzung

Dass bei der Testpflicht keine Tests, die am Morgen in der Schulen durchgeführt wurden, akzeptiert werden, bedauert die Kunstschulleiterin. Die Vorgabe des Kultusministeriums lasse ihr aber keinen Spielraum.

Nach dem ersten Lockdown hat die Kunstschule ihre Räumlichkeiten in Sachen Abstandsregel angepasst – auch in den Außenstellen. Die aktuelle Corona-Verordnung erlaubt bis zu zehn Teilnehmer je Kurs – sonst sind es aufgrund der intensiven Betreuung zwölf.

Zur Öffnung hält die Kunstschule Unteres Remstal einige Kurse in Präsenz bereit wie etwa die Bildhauerkids für Kinder ab acht Jahren, was von Juliane Sonntag geleitet wird. Hier wird mit Holz, Ton oder Pappmaché gearbeitet – auch Mischtechniken sind laut Ankündigungstext möglich. Der Kurs ist für Samstag, 12. Juni, und Samstag, 10. Juli, je von 9.30 bis 12 Uhr geplant. Die Teilnahme kostet 21 Euro. Ebenfalls mit Juliane Sonntag soll es einen Kurs geben, in welchem Kinder von zehn Jahren an Selbstporträts malen und sich dabei Picasso zum Vorbild nehmen. Der Kurs soll am Samstag, 12. Juni, von 12.15 bis 14.30 Uhr stattfinden und kostet 28 Euro.

Für Jugendliche und Erwachsene gibt es den Kurs Zeichnen III montags von 17.30 bis 19 Uhr. Er startet direkt am kommenden Montag und kostet 75 Euro. Die Leitung hat Barabara Armbruster inne. Um Figuren à la Giacometti geht es im Kurs mit Bildhauerin Sibylle Nestrasil. Er ist für Samstag, 12., und Sonntag, 13. Juni, von 10 bis 17 Uhr vorgesehen und kostet 105 Euro. „Porträt wie gedruckt“ heißt ein weiterer Kurs mit Juliane Sonntag. In dem Kurs soll etwa die Technik des Schablonendrucks zum Einsatz kommen. Der Kurs findet am Samstag, 12. Juni, von 14.45 bis 18 Uhr statt und kostet 42 Euro.

Kinder werkeln zu Hause mit

Digital hat die Kunstschule für Kinder ab neun Jahren und deren Familien einen Kurs mit dem Titel „Meine Schätze“ im Programm. Hier geht es um eine Mappe, in welcher persönliche Schätze aufbewahrt werden. Der Onlinekurs findet an zwei Terminen, Freitag, 18. Juni, von 15 bis 17 Uhr sowie Samstag, 19. Juni, von 14 bis 16 Uhr statt und kostet je 18,50 Euro, Leitung: Franziska Kaupp. Ebenfalls digital ist der Workshop „3D-Zeichnen“ für Kinder ab zehn Jahren. Er soll am Freitag, 25. Juni, von 15 bis 17 Uhr stattfinden und kostet 18,50 Euro. Sibylle Keitel-Lederer leitet laut Ankündigung die Kinder zu Hause an, wie sie mit Stiften, Papier und Lineal in die dreidimensionale Welt eintauchen können.

Für Erwachsene gibt es digital „Malen experimentell“, was am Samstag, 26. Juni, ebenfalls mit Sibylle Keitel-Lederer von 14.30 bis 17.30 Uhr stattfinden soll. Die Gebühr beträgt 25 Euro.

Anmeldung per E-Mail oder Telefon

Die Anmeldung zu allen Kursen erfolgt per E-Mail an kunstschule@waiblingen.de oder0 71 51/50 01 17 05.

Wettbewerb für junge Künstler

Bei der Kunstvermittlung, die in Zusammenarbeit mit der Galerie Stihl erfolgt, gibt es eine digitale Challenge, bei welcher Kinder in Anlehnung an die Ausstellung „Im Rausch der Zeit. Expressionismus von Kollwitz bis Klee“ ein expressionistisches Porträt auf Papier bringen sollen. Dieses, von den Künstlern selbst abfotografiert und bis 4. Juli an die Kunstschule per Mail geschickt, wird in eine Galerie auf der Homepage eingestellt. Die besten Arbeiten werden mit einem Preis belohnt.

Die Kunstschule Unteres Remstal wird voraussichtlich nach den Pfingstferien am kommenden Montag, 7. Juni, wieder öffnen. Das teilt die Leiterin Christine Lutz mit. Vorausgesetzt die Infektionszahlen bleiben stabil oder sinken gar weiter. Denn Voraussetzung für eine Öffnung ist ein Inzidenzwert unter 100 an fünf aneinanderfolgenden Tagen, wie es aktuell der Fall ist.

Die Freude ist nicht überhörbar. Christine Lutz strahlt förmlich, als sie von der wahrscheinlichen Wiedereröffnung

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper