Waiblingen

Landfrauen aus Waiblingen-Neustadt nähen Hunderte Corona-Masken

Landfrauen Masken
Begehrte Masken in Bunt: Ruth Rauh, Landfrauen-Vorsitzende, hat mit ihren Mitstreiterinnen für den guten Zweck gewerkelt. © privat

Eine Gruppe Näherinnen und Büglerinnen des Landfrauenvereins Neustadt hat in den vergangenen drei Wochen nach Vereinsangaben mehrere Hundert Mund- und Nasenschutzmasken genäht.

Auf dem Foto ist Ruth Rauh, 1. Vorsitzende des Vereins, beim Nähen zu sehen. Die Masken hat der Verein nach eigenen Angaben der Sörenberg-Apotheke gegen eine Spende abgegeben.

Auch die Waiblinger Tafel habe angefragt, „und so haben wir weitere Masken genäht und direkt an die Waiblinger Tafel gespendet“, teilten die Landfrauen weiter mit. Sie bedanken sich bei allen Beteiligten, die die Nähaktion etwa mit Ideen, Informationen über die rechtliche Seite, Stoff- und Gummibandspenden unterstützt haben. „Unsere Aktion war ein voller Erfolg, der Erlös kommt sozialen Einrichtungen zugute.“

Eine Gruppe Näherinnen und Büglerinnen des Landfrauenvereins Neustadt hat in den vergangenen drei Wochen nach Vereinsangaben mehrere Hundert Mund- und Nasenschutzmasken genäht.

Auf dem Foto ist Ruth Rauh, 1. Vorsitzende des Vereins, beim Nähen zu sehen. Die Masken hat der Verein nach eigenen Angaben der Sörenberg-Apotheke gegen eine Spende abgegeben.

Auch die Waiblinger Tafel habe angefragt, „und so haben wir weitere Masken genäht und direkt an die Waiblinger Tafel gespendet“,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper