Waiblingen

Leonard Soric (14) aus Waiblingen will als "LON" zu Beatbox-Turnier nach Tokio

missing_title_1668694802
Am liebsten improvisiert Leonard Soric („LON“) seine Beats. © Gabriel Habermann

Der 14-jährige Leonard Soric aus Waiblingen ist ein aufstrebendes Talent im Beatboxen. Dabei werden mit dem Mund elektronisch erzeugte Rhythmen nachgeahmt. In Stuttgart hat der Jugendliche aus Waiblingen vor kurzem die süddeutsche U-18-Meisterschaft des Veranstalters Beatbox Germany gewonnen, danach durfte er am bundesweiten Wettbewerb in Berlin teilnehmen. Sein nächstes Ziel: Tokio.

Der 14-Jährige ist neu in der Beatbox-Szene. Seine ersten Auftritte hatte er in diesem Jahr in Stuttgart: Bei den süddeutschen Meisterschaften der Junioren („Robeat Award“) trat er als Solist an. Sein Künstlername: „LON“. Er gewann prompt den Titel.

Neben den Solisten gibt es noch die Loopisten. Die Solisten benutzen beim Beatboxen ausschließlich ihren Körper als Instrument, während Loopisten mit einem Mischpult arbeiten. Dabei erzeugen sie zuerst selbst verschiedene Rhythmen und Beats und nehmen diese dann auf, um sie in einer Schleife, daher auch der englische Begriff „Loop“, zu wiederholen. So kann der Loopist eine Grundmelodie abspielen und mit eigenem Gesang oder weiteren Geräuschen ergänzen.

Der Wettbewerb wird durch sogenannte Battles (englisch für Kämpfe) entschieden. In Zweikämpfen stehen sich die Teilnehmer auf der Bühne gegenüber und beatboxen abwechselnd. Leonard Soric erzählt, dass sich die Duelle eher wie ein „Miteinander“ anfühlen. Auf der Bühne herrsche kein Kampf zwischen den Talenten, sondern sie feuern sich gegenseitig an.

Daniel Soric, der Vater von Leonard, berichtet auch von der gemeinschaftlichen Atmosphäre hinter den Kulissen. Dort üben die Beatboxer miteinander und geben sich Tipps.

Nachdem der 14-Jährige die süddeutsche Meisterschaft gewonnen und es in Berlin bis ins Viertelfinale geschafft hat, ist sein nächstes Ziel der „Grand Beatbox Battle“ in Japan, eine Art Weltmeisterschaft, die der Veranstalter Swissbeatbox im Oktober 2023 in Tokio abhält. „LON“ muss sich dafür mit einem Video bewerben. Insgesamt acht minderjährige Beatboxer können einen Platz ergattern.

„Er beatboxt mit viel Leidenschaft“

Wie ist Leonard überhaupt zum Beatboxing gekommen? Während der Corona-Pandemie konnte er anderen Hobbys zeitweise nicht mehr nachgehen, sagt er. Er spielt Volleyball beim VfL Waiblingen und nimmt, seit er sechs Jahre alt ist, Klavierunterricht. Als pandemiebedingt beides nicht mehr wie früher möglich war, fand er durch Youtube-Videos sein neues Hobby: Beatboxen. Vor knapp zwei Jahren fing Leonard an, sich die Techniken durch Lernvideos selbst beizubringen.

Seitdem ist der inzwischen 14-Jährige eigentlich immer am Beatboxen: „Manchmal ist es das Erste am Tag, das ich höre“, erzählt seine Mutter, Doris Soric. Leonard dazu: „Es entspannt mich eben.“ Er könne „jederzeit, einfach so“ beatboxen - schließlich brauche er dafür nur seine Stimme. Allerdings lenke es ihn manchmal auch ab: Er erwische sich selbst öfters dabei, wie er beispielsweise beim Lernen anfange zu beatboxen. Seine Mutter beobachtet: „Er beatboxt mit viel Leidenschaft – mit mehr, als er für die Schule hat.“

Seine Familie spielt für Leonard Soric eine wichtige Rolle. Sein Vater, ein Rechtsanwalt, begleitet ihn auch zu jedem Wettbewerb. „Wenn ich eine ehrliche Meinung brauche, dann geh’ ich zu ihm“, sagt Leonard über seinen Vater. Daniel Soric findet, dass das Beatboxen „ein tolles und kreatives Hobby“ ist. Auch Leonards Mutter steht hinter ihm: „Ich finde es einfach toll, was er alles leistet“, sagt Doris Soric. Und auch sein älterer Bruderihn: Durch ihn habe er als Kind mit dem Klavierspielen begonnen – und von ihm habe er auch den Künstlernamen „LON“ bekommen. Es ist ein Spitzname aus seiner Kindheit. Familie Soric ist zuversichtlich: Leonard schafft es nach Tokio.

Der 14-jährige Leonard Soric aus Waiblingen ist ein aufstrebendes Talent im Beatboxen. Dabei werden mit dem Mund elektronisch erzeugte Rhythmen nachgeahmt. In Stuttgart hat der Jugendliche aus Waiblingen vor kurzem die süddeutsche U-18-Meisterschaft des Veranstalters Beatbox Germany gewonnen, danach durfte er am bundesweiten Wettbewerb in Berlin teilnehmen. Sein nächstes Ziel: Tokio.

Der 14-Jährige ist neu in der Beatbox-Szene. Seine ersten Auftritte hatte er in diesem Jahr in

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper