Waiblingen

Loginn Achat statt Hotel Koch in Waiblingen: Branche will trotz Corona wachsen

Hotel Koch
Bald wird das Hotel Koch vom Straßenbild an der Devizesstraße verschwunden sein. © ALEXANDRA PALMIZI

Voraussichtlich am 21. Juni 2021 soll der Abriss des alten Hotels Koch an der Ecke Bahnhofstraße/Devizesstraße beginnen. Los geht’s mit der Entkernung der Bestandsgebäude. Der gesamte Abbruch soll nach derzeitigem Stand der Planungen bis Ende August abgeschlossen sein. Die Baugenehmigung liegt bereits seit Anfang 2021 vor. 22 Millionen Euro investiert der Fellbacher Immobilien-Gigant Harald Panzer – trotz der Corona-Krise, welche auch die Hotelbranche hart trifft.

„Wir freuen uns, diesen prominenten Hotelstandort mit einem neuen modernen Konzept wiederzubeleben“, sagt Reimund Sigel, Geschäftsführer der Avonia Real Estate, die Harald Panzers Wohninvest-Tochter Alpenland als Projektentwicklungsgesellschaft einsetzt. Bei den Abstimmungen zur Baugenehmigung habe man mit der Stadt Waiblingen in einem „zielgerichteten und partnerschaftlichen Dialog“ gearbeitet.

OB Hesky: Hotel unterstreicht Urbanität

„Für Waiblingen ist das neue Hotel in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof eine wichtige Ergänzung des Übernachtungsangebots in der Stadt“, kommentiert Oberbürgermeister Andreas Hesky das Vorhaben. „Mit dem Hotel wird am Beginn der Bahnhofstraße gleichzeitig ein ansprechender Eingang zur Innenstadt geschaffen, der die Urbanität unterstreicht.“ Mit der Neugestaltung des Bahnhofsumfelds im weiteren Sinn hofft die Stadt, in die Riege der Projekte für die Internationale Bauausstellung IBA 2027 aufgenommen zu werden – auch dabei wird das Hotel eine Rolle spielen. Über den Stand der Planungen für das Bahnhofsviertel insgesamt wird kommende Woche im Waiblinger Gemeinderat berichtet werden.

Als künftiger Betreiber des neuen Hotels steht schon länger die Achat-Hotelgruppe aus Mannheim fest, mit der laut Reimund Sigel ein „langfristiger Pachtvertrag abgeschlossen wurde. In Waiblingen wird das 36. Haus der Hotelgruppe entstehen. Achat-Hotels finden sich unter anderem in Stuttgart-Zuffenhausen und am Stuttgarter Fasanenhof.

Größer als das Holiday Inn Express

Das Achat Loginn wird dann das Holiday Inn Express in der Fronackerstraße mit 118 Doppelzimmern in seinem Rang als größtes Hotel in Waiblingen ablösen. Die Investition erfolgt freilich in einer Phase, in welcher die Hotelbranche infolge der Corona-Pandemie eine ihrer schwersten Krisen erlebt. Aber: „Auch in Pandemie- und Lockdown-Zeiten gilt es, langfristig zu planen und in strategisch wichtigen Regionen weiter zu wachsen“, meint Philipp Freiherr von Bodman, geschäftsführender Gesellschafter von Achat-Hotels.

Im Oktober 2019 hatte die Avonia Real Estate in Esslingen zudem das Hotel „the niu Timber“ mit 227 Doppelzimmern fertiggestellt.

Voraussichtlich am 21. Juni 2021 soll der Abriss des alten Hotels Koch an der Ecke Bahnhofstraße/Devizesstraße beginnen. Los geht’s mit der Entkernung der Bestandsgebäude. Der gesamte Abbruch soll nach derzeitigem Stand der Planungen bis Ende August abgeschlossen sein. Die Baugenehmigung liegt bereits seit Anfang 2021 vor. 22 Millionen Euro investiert der Fellbacher Immobilien-Gigant Harald Panzer – trotz der Corona-Krise, welche auch die Hotelbranche hart trifft.

„Wir freuen uns,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper