Waiblingen

Marode Landstraße: Wird bald saniert?

Marode_Straßen_0
Zwischen Rettichkreisel und Althütte: Die Straße hat schon bessere Tage gesehen. © Laura Edenberger

Rudersberg/Berglen. Die Landesstraße auf der Strecke Stöckenhof-Rettichkreisel-Kallenberg ist in marodem Zustand. Es muss dringend was passieren, mahnen Bürgermeister und Landkreis seit langem an. Bei einem Termin im Verkehrsministerium haben die Kommunalpolitiker ihr Anliegen mit Nachdruck vorgetragen. Fachleute wollen jetzt vor Ort prüfen, was zu tun ist.

Feste Zusagen für eine Sanierung gab es im Ministerium nicht. Trotzdem wertet Landrat Dr. Richard Sigel das Gespräch in Stuttgart als „sehr konstruktiv“: Er hofft nun darauf, dass das Land nach dem Vor-Ort-Termin konkrete Sanierungsmaßnahmen in die Wege leitet. Zudem könnte eine dauerhafte Geschwindigkeitsbegrenzung eingerichtet werden.

Zustand "wie nach dem Zweiten Weltkrieg"

In der Nähe des Rettichkreisels ereignen sich immer wieder schwere, gar tödliche Unfälle. Bereits 2016 hat die Polizei die Strecke zwischen Stöckenhof und Rettichkreisel als „Unfallhäufungsstelle“ eingestuft. Maximilian Friedrich, Bürgermeister der Gemeinde Berglen, behauptet zwar nicht, dass die Unfälle allein auf den maroden Zustand der Straße zurückzuführen seien. Trotzdem: Die Straße befinde sich in einem Zustand „wie nach dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Friedrich dieser Zeitung vor gut einem Monat: Es müsse endlich was passieren. Belag sanieren, Straße ausbauen – das sind nur zwei von zahlreichen Forderungen.

Andere Straßen brauchen Sanierung dringender

Am Donnerstagnachmittag sprachen nun die Bürgermeister der Anrainerkommunen und Landrat Dr. Richard Sigel persönlich im Verkehrsministerium in Stuttgart vor. Ihrer Ansicht nach ist eine Sanierung des Streckenabschnitts sofort nötig. Das Ministerium sieht das etwas anders. Es besteht durchaus Sanierungsbedarf auf der Strecke, erkennt das Ministerium an – nur leider gibt’s im Land eine ellenlange Liste an Straßen, die noch viel dringender der Sanierung bedürfen. Die Landesstraße zwischen Stöckenhof und Kallenberg steht in der Dringlichkeitsliste des Landes so hoffnungslos weit hinten, dass es sich im Grunde gar nicht lohnt, mit Warten überhaupt zu beginnen – so der Stand bisher.

Sanierung hängt von Inspektion ab

„Es ist durchaus Bereitschaft da, etwas zu tun“, versicherte nun aber ein Sprecher des Verkehrsministeriums gegenüber dieser Zeitung am Freitag. Eventuell saniert man zunächst einzelne Abschnitte der Strecke. Alles hängt nun davon ab, wie Fachleute des Regierungspräsidiums und des Landratsamts nach der Inspektion vor Ort die Lage beurteilen. Danach will man sich auf konkrete Schritte einigen.

Einige Verbesserungen bereits realisiert

Laut dem Ministeriumssprecher könnte die Strecke mit einer dauerhaften Geschwindigkeitsbegrenzung versehen werden. Dafür ist wiederum der Landkreis zuständig. Laut einer Sprecherin des Landratsamts ist noch keine abschließende Entscheidung zu einer durchgängigen Geschwindigkeitsbegrenzung gefallen. Ferner weist die Sprecherin darauf hin, dass einige Verbesserungen bereits realisiert seien: Mittelmarkierungen in Kurven sind angebracht, obwohl die Straße an den besagten Stellen eigentlich zu schmal dafür ist. Randmarkierungen wurden nachgebessert, die Behörde hat Schilder aufgestellt, welche die Strecke als Gefahrenstelle ausweisen, und es wurden Randmarkierungen nachgebessert.


Unfallstrecken

Ein 26-Jähriger ist im Mai 2016 zwischen Kreisel und Stöckenhof nach einem Unfall gestorben. Der Mann war in einer Kurve auf die Gegenspur geraten, woraufhin sein Opel mit einem Laster kollidierte. Mit Verletzungen kam am Nikolaustag 2016 ein 22-Jähriger davon, der zwischen Kreisel und Stöckenhof zu schnell unterwegs gewesen war. Am selben Tag erlitten zwei Menschen schwere Verletzungen, nachdem der Wagen einer 29-Jährigen auf glatter Straße in Richtung Allmersbach ins Schleudern geraten war. Ende Oktober 2017 kam es zwischen Kreisel und Stöckenhof zu einem Unfall mit sieben Autos. Schlimmer verletzt wurde zum Glück niemand.

Immer wieder kracht es auf den Straßen hin zum Rettichkreisel:

26.10.2017 - Rettichkreisel: Wieder Unfall auf maroder Straße

06.09.2017 - Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall

03.08.2017 - Landesstraßen sind in üblem Zustand

08.12.2016 - Rettichkreisel: Marode Straße ist Unfallschwerpunkt

06.12.2016 - Glätteunfall: Zwei Schwerverletzte

06.12.2016 - Zu schnell auf glatter Straße: 22-Jähriger verletzt

19.05.2016 - Schwerer Verkehrsunfall mit einem Toten

28.07.2015 - Drei Schwerverletzte bei Unfall

13.03.2015 - Autofahrerin in Fahrzeug eingeklemmt

25.05.2014 - Auto überschlug sich: 28-Jähriger schwer verletzt