Waiblingen

Mehr Vandalismus im Corona-Jahr 2020: Was Experten aus Waiblingen zur Polizeistatistik sagen

sprayer
Manchmal ist es Kunst, oft auch nur Geschmiere: Auf eine Wand wird ein Graffiti gesprüht. © Adobestock/jiriviehmann

Kaputte Hinweisschilder an der Gipsmühle, zerstörte Schlösser am Sportplatz in Strümpfelbach und Graffitis in Straßenunterführungen - in den vergangenen Monaten konnte man angesichts häufiger Berichte das Gefühl bekommen, dass Vandalismus-Taten zugenommen haben. Hat das vielleicht etwas mit der Corona-Pandemie zu tun? Sind die Menschen so gelangweilt, dass sie willkürlich fremdes Eigentum beschädigen? Oder kommt uns das bloß so vor? Ein Blick in die Polizeiliche Jahresstatistik 2020 des

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich