Waiblingen

"Mister Altstadtfest" von Waiblingen: Werner Nußbaum hört nach 43 Jahren bei der Stadt auf

Nußbaum
Werner Nußbaum. © ZVW/Andreas Kölbl

Fast 43 Jahre hat Werner Nußbaum für die Stadt Waiblingen gearbeitet – nun geht der langjährige Amtsleiter in den Ruhestand. Zumindest teilweise: Geschäftsführer der städtischen Parkierungsgesellschaft bleibt er, bis das neue Park-and-ride-Parkhaus (P+R) am Bahnhof in Waiblingen den Betrieb aufnimmt. Die Bauarbeiten sollen im November 2021 abgeschlossen sein.

Offiziell verabschiedet wurde Nußbaum nun in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag. Laut Oberbürgermeister Andreas Hesky war der späte Termin der Pandemie geschuldet, da der Ruhestand offiziell schon am 1. Mai begonnen hat. „Mit Ihnen geht einer der langjährigsten Beschäftigten der Stadt. Mit Ihnen geht aber auch eine Institution“, betonte Hesky.

1978 kam Werner Nußbaum zur Stadt Waiblingen

Nach einer Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst kam Nußbaum im November 1978 als Stadtinspektor zur Stadt Waiblingen zum Amt für Öffentliche Ordnung. Im Lauf seines Berufslebens war er im Rathaus in der Verkehrsbehörde tätig, im Waffenrecht, im Ausländeramt, im Gewerbewesen und im Bußgeldbereich. 1987 wurde er zum Leiter des Ordnungsamtes, das seit 2007 „Fachbereich Bürgerdienste“ heißt. Zu Nußbaums Verantwortungsbereich gehörten auch der Kommunale Ordnungsdienst, die Abteilung Soziale Leistungen und der Brand- und Bevölkerungsschutz. „Das Polizeirecht faszinierte Sie. Sie verkörpern den Ordnungsrechtler vom Scheitel bis zur Sohle, wobei man Ihnen das nicht ansieht“, sagte Hesky.

Bei Altstadtfest um alles gekümmert - vom Mülleimern bis zum Toilettenwagen

Der Waiblinger OB lobte auch Nußbaums Einsatz fürs Altstadtfest. Dieser habe einen guten Kontakt zu den Vereinen gepflegt. „Sie waren für die Vereine immer ansprechbar. Sie sind selber mit Vereinsvorsitzenden in der Stadt herumgegangen, um optimale Standorte für die Stände zu finden. Sie haben in den Altstadtfestausschusssitzungen von den Mülleimern über die Toilettenwagenstandorte bis zu den Sperrzeiten alles vorbereitet und mit den Vereinen besprochen.“

Ehrenamtlich aktiv ist Nußbaum als Ortsvorsteher von Straßdorf, mit 3900 Einwohnern der drittgrößte Ortsteil Schwäbisch Gmünds. Dort ist er auch Vorsitzender des Ortschaftsrats. In Straßdorf wird Nußbaum auch seinen Ruhestand verbringen und sich um die Familie, um Haus und Hof und um sein Stückle kümmern. Für seine fast 43-jährige Tätigkeit bei der Stadt Waiblingen und als Anerkennung seines Einsatzes für das Waiblinger Altstadtfest erhält Werner Nußbaum von OB Andreas Hesky den Ehrentitel „Mr. Altstadtfest“ verliehen.

Fast 43 Jahre hat Werner Nußbaum für die Stadt Waiblingen gearbeitet – nun geht der langjährige Amtsleiter in den Ruhestand. Zumindest teilweise: Geschäftsführer der städtischen Parkierungsgesellschaft bleibt er, bis das neue Park-and-ride-Parkhaus (P+R) am Bahnhof in Waiblingen den Betrieb aufnimmt. Die Bauarbeiten sollen im November 2021 abgeschlossen sein.

Offiziell verabschiedet wurde Nußbaum nun in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag. Laut Oberbürgermeister Andreas Hesky

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper