Waiblingen

Muss ich den Impfpass dabeihaben? Wenn der Ordnungsdienst Waiblingen nachts auf Geimpfte trifft

Zweite Impfung
Ein Impfausweis mit vollständiger Corona-Impfung. © ZVW/Palmizi

Die Corona-Lage scheint sich allmählich zu entspannen – die Impfkampagne schreitet voran und der Inzidenzwert sinkt in vielen Regionen Deutschlands. Vollständig geimpfte und genesene Personen haben daher seit etwa anderthalb Wochen wieder etwas mehr Möglichkeiten: So gelten Ausgangsbeschränkungen für sie nicht mehr, bei privaten Zusammenkünften werden sie nicht mehr mitgezählt.

Die Einhaltung der Corona-Regeln des Landes wird von den städtischen Ordnungsdiensten kontrolliert. Welche Auswirkungen haben die Lockerungen für Geimpfte und Genesene auf die Arbeit des Ordnungsdienstes Waiblingen?

Weniger Einschränkungen für Geimpfte und Genesene 

Das Wochenende des 15. und 16. Mai war das erste, an dem der Waiblinger Ordnungsdienst die neuen Corona-Vorgaben bei seinen Kontrollen beachten musste. Zuvor war die „Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung“ des Bundes in Kraft getreten: Danach sind Personen mit vollem Corona-Impfschutz und nachweislich Genesene von einigen Einschränkungen im öffentlichen Leben befreit. Diese Erleichterungen hat Baden-Württemberg in seine Neufassung der Corona-Landesverordnung übernommen.

Als vollständig geimpft gilt dabei, wer seine zweite Spritze vor mindestens zwei Wochen erhalten hat. Genesen sind diejenigen, die eine Corona-Infektion überstanden haben und dies mit einem positiven PCR-Test – der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate her sein darf – nachweisen können.

Wer zu einer dieser beiden Gruppen gehört, hat nun einige seiner Rechte zurück: Für Geimpfte und Genesene entfällt etwa die Quarantänepflicht nach einer Reise, es sei denn, die Reise ging in ein Virusvariantengebiet.

Auch an die nächtliche Ausgangssperre müssen sich Geimpfte und Genesene nicht mehr halten.

Kontrolle anhande des "Corona-Status"

Schließlich gelten auch Besonderheiten bei Treffen mit anderen Personen: Geimpfte und Genesene zählen bei der Berechnung der zulässigen Personenzahl nicht mehr mit. Treffen sich ausschließlich geimpfte oder genesene Menschen, gelten die Beschränkungen gar nicht mehr – das gilt sowohl im Privaten als auch in der Öffentlichkeit.

Für die Ordnungsdienste bedeutet das, dass sie bei den Kontrollen nun nach dem „Corona-Status“ differenzieren müssen. Ein neuartiges Konzept gibt es dafür nach Angaben der Stadt aber nicht.

Die Bürger müssen keinen Nachweis über ihren Status bei sich haben: „Es gibt keine Verpflichtung, Dokumente – wie beispielsweise den Impfpass oder eine Bescheinigung über einen negativen PCR-Test – mitzuführen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Kein zusätzliches Personal

Dies führe jedoch zu einem gewissen Mehraufwand für die Ordnungsdienste. Die Mitarbeiter müssten die Personalien der Personen ohne einen Nachweis aufnehmen und sich die Bestätigung über einen vollständigen Impfschutz oder eine Genesung dann nachreichen lassen, teilt die Stadt mit. Wer sich also auf Lockerungen berufen möchte, für den sei es sinnvoll, ein entsprechendes Dokument dabeizuhaben.

Zusätzliches Personal werde nach Angaben der Stadt seit der Neuregelung aber nicht eingesetzt: „Alle Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes kontrollieren, wie bisher, im Rahmen ihrer Tätigkeit die Corona-Schutzmaßnahmen.“

Auch die Anlässe, aufgrund derer eine Kontrolle durchgeführt werde, hätten sich nicht verändert. Größere Menschenansammlungen standen laut Stadt auch schon vor den Lockerungen für Geimpfte und Genesene im Fokus der Kontrollen - dies sei immer noch der Fall.

Die Bilanz des Waiblinger Ordnungsdienstes für das erste Wochenende mit Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: unaufgeregt. „Bei den Kontrollen an diesem Wochenende (15. und 16. Mai) konnten sich zwei Personen auf Lockerungen bei der Ausgangssperre berufen. Ansonsten gab es keine Auffälligkeiten.“

Die Corona-Lage scheint sich allmählich zu entspannen – die Impfkampagne schreitet voran und der Inzidenzwert sinkt in vielen Regionen Deutschlands. Vollständig geimpfte und genesene Personen haben daher seit etwa anderthalb Wochen wieder etwas mehr Möglichkeiten: So gelten Ausgangsbeschränkungen für sie nicht mehr, bei privaten Zusammenkünften werden sie nicht mehr mitgezählt.

Die Einhaltung der Corona-Regeln des Landes wird von den städtischen Ordnungsdiensten kontrolliert. Welche

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper