Waiblingen

Nach der Corona-Pause: So lief der erste Tag im "Traumpalast" Waiblingen

Traumpalast
Die Geschwister Floriane (13) und Felix (10) freuen sich mit ihrer Mutter Steffi Albert auf den Kinobesuch im Traumpalast. Auf den Sitzplätzen können die Masken abgenommen werden. Fotos: Habermann © Gabriel Habermann

Nach mehreren Monaten hat das Kino „Traumpalast“ in der Bahnhofstraße wieder seine Türen geöffnet. Direkt am Eingang steht ein Desinfektionsspender bereit. Von seinem Platz vor der Treppe, die nach oben führt zu den Kinosälen „Athina“, „Finale“ und „Merlin“, überwacht Sven Bentler die Lage im Foyer. Der Minijobber hat zum einen den Eingang im Blick und achtet darauf, dass sich nicht zu viele Gäste gleichzeitig hier aufhalten. Zum anderen scannt er die Eintrittskarten der Besucher. Bentler

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar