Waiblingen

Nach jahrelangem Terror Neuanfang in Beinsteiner Gärtnerei Gropper

GropperNeuanfang
Die Brüder und ihre Frauen arbeiten nun im Team. Von links Silvia und Thomas Gropper, Martin Gropper und Katrin Strotbek. © Gaby Schneider

Der Frühling ist immer eine gute Jahreszeit für einen Neuanfang – besonders aber in einer Gärtnerei. Bunt und üppig blühen Margeriten, Hortensien, Begonien und vieles andere in der Blumenhalle der Gärtnerei Gropper in Beinstein. Mittendrin steht Martin Gropper und strahlt. Ende Februar ist er mit seinem Betrieb aus Geradstetten zu seinem Bruder Thomas nach Beinstein gezogen – nach einer zehnjährigen Anschlagserie, für die er seinen Gärtnerei-Verpächter verantwortlich macht. Nun steht Gropper

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar