Waiblingen

Nach Unfall auf Westtangente in Waiblingen: 30-Jähriger verurteilt

Unfall Symbol
Symbolfoto.
© Benjamin Büttner

Nach einem Autounfall auf der Westtangente in Waiblingen steht ein 30-Jähriger vor Gericht. Für ihn geht es um mehr als um eine mögliche Verurteilung wegen Körperverletzung, um ein drohendes Fahrverbot und eine Geldstrafe. Der 30-Jährige, so ist zumindest seinen Ausführungen zu entnehmen, kämpft seit über einem Jahr darum, sein Leben zusammenzuhalten und in geordnete Bahnen zu lenken.

An einem Freitag im Januar war der Mann gegen 13.30 Uhr mit einem Auto in Waiblingen auf der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich