Waiblingen

Nach zwei Jahren Corona-Pause: So lief der Drachenboot-Cup in Waiblingen

Drachenboot-Cup
„Drachenboot-Cup“ nach coronabedingter Pause. © Rudergesellschaft Ghibellinia

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hat wieder der traditionelle „Drachenboot-Cup“ der Rudergesellschaft Ghibellinia Waiblingen am Bootshaus des Ruderclubs stattgefunden. Es war wieder Muskelkraft gefragt, die teilnehmenden Frauen und Männer zeigten, was in ihnen steckt.

So sehen die Ergebnisse aus:

Bei den Frauen siegte das Team „Black Pearls“ gegen „Heiße Sägen“ (Stihl). Bei den Männern gewannen „Drache unterm Kreuz“ gegen „Stihl Power“.

Und in der Königskategorie „Mixed“ (Frauen und Männer) setzte sich im B-Finale das Team „Raumschiff Kenterprise“ gegen die „Kreispiraten“ durch.

Im A-Finale gewann das Team „Resterampe“ gegen „Echte Maschinen von Harrandt“.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hat wieder der traditionelle „Drachenboot-Cup“ der Rudergesellschaft Ghibellinia Waiblingen am Bootshaus des Ruderclubs stattgefunden. Es war wieder Muskelkraft gefragt, die teilnehmenden Frauen und Männer zeigten, was in ihnen steckt.

So sehen die Ergebnisse aus:

Bei den Frauen siegte das Team „Black Pearls“ gegen „Heiße Sägen“ (Stihl). Bei den Männern gewannen „Drache unterm Kreuz“ gegen „Stihl Power“.

Und in der Königskategorie

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper