Waiblingen

Nathalie Kiesing und der evangelische Kindersamstag

1/2
KieningN1
Um sie herum tobt die Spielfreude, die engagierte 17-jährige Nathalie Kiening bleibt die Ruhe selbst. © Steinemann / ZVW
2/2
KieningN3
Nathalie gibt aus: Beim Kartenspiel Uno hat sie die Rasselbande im Griff. © ZVW

Kernen-Stetten. 30 Kinder toben durch das evangelische Gemeindehaus in Stetten. Zuvor wurde gemeinsam gefrühstückt, denn es ist Kindersamstag, kurz „Kisa“. Eine behält dabei immer den Überblick und sorgt für die Unterhaltung der Sechs- bis Zwölfjährigen: Nathalie Kiening. Seit eineinhalb Jahren setzt sie sich dafür ein, dass Stettener Kinder den christlichen Glauben erfahren.

„Die Freude der Kinder entschädigt mich für jede Mühe, auch wenn es manchmal gar nicht so leicht ist, sich durchzusetzen“, antwortet Nathalie Kiening auf die Frage nach ihrer Motivation, den Kindersamstag, kurz Kisa, mitzuorganisieren. Dieser findet einmal im Monat im evangelischen Gemeindehaus statt.

Begonnen wird um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, anschließend finden je nach Tagesmotto verschiedene Aktionen statt – Liedersingen, Basteln oder das Erzählen von biblischen und anderen Geschichten. Nach der gemeinsamen Schlussrunde werden die rund 30 Kinder gegen 12 Uhr verabschiedet. Dass die Kisas so reibungslos ablaufen und allen immer großen Spaß machen, dafür ist reichlich Planung und Organisation im Voraus nötig. „Wir treffen uns vor jedem Kisa mit unserem achtköpfigen Team sowie dem leitenden Pfarrer und besprechen die Programmpunkte“, erzählt Nathalie.

Die 17-jährige Abiturientin lebt seit ihrer Geburt in Stetten und wurde hier auch konfirmiert. Ihre Erfahrungen in der evangelischen Kirchengemeinde Stetten möchte sie weitergeben: „Es ist mir wichtig, dass die Kinder auch schon vor ihrer Zeit als Konfirmand etwas mit dem Glauben Gottes anzufangen wissen. Deshalb macht es mir große Freude, beim Kisa christliche Themen zu besprechen.“

An diesem Samstag lautet das Tagesthema „Fasten“. Nach dem gemeinsamen Frühstück, bei dem bewusst auf Fleisch verzichtet wurde, sortieren die Kinder zusammen mit Pfarrer Autenrieth Gegenstände, die man zum Leben braucht, und solche, auf die man auch verzichten kann. Beim Handy scheiden sich dabei die Geister – viele können und wollen nicht mehr ohne. Doch auf Alkohol, Schokolade und ein Handtuch kann auch mal verzichtet werden, finden die Kinder – „schließlich kann man sich die Hände auch an der Hose ab-wischen“. Schlussendlich bleiben nur Wasser, Kleidung und Brot als unverzichtbare Gegenstände in der Stuhlkreismitte liegen.

Durch ihre ruhige Art bändigt Nathalie die wilde Rasselbande

Dass auch spartanisch gespielt werden kann, ganz ohne Bildschirm und komplizierte Spielanleitung, will Nathalie mit einfachen Gesellschaftsspielen wie Uno, Mensch ärgere dich nicht und Mau Mau vermitteln. In Kleingruppen von vier bis fünf Kindern werden die Klassiker gemeinsam gespielt. Nathalie betreut das Kartenspiel Uno. Durch ihre ruhige Art schafft sie es, die wilde Rasselbande zu bändigen – alle haben sichtlich Spaß. Zum Ehrenamt gekommen, ist Nathalie über ihre große Schwester Jasmine, die sich ebenfalls in der Kirchengemeinde engagiert. Eine Ausbildung zum Umgang mit Kindern haben die beiden dabei aber nicht gemacht. Die meisten Kinder seien ohnehin die „üblichen Verdächtigen“, deren Eigenarten die Schülerin mittlerweile gut kenne und darauf einzugehen wisse. Ihrer Meinung nach kann jeder etwas zum gelungenen gemeinsamen Miteinander beitragen: „Das fängt schon bei Kleinigkeiten an. Ich mache beispielsweise auch die Kehrwoche für ältere Menschen in meiner Nachbarschaft.“

Nathalie Kiening zeigt Initiative. An ihrem Einsatz kann man sich wirklich ein Beispiel nehmen.

Im März wieder

Der nächste Kindersamstag für Kinder der ersten bis fünften Klasse findet am Samstag, 19. März, von 9 bis 12 Uhr statt. Im Preis von circa drei Euro sind die Kosten für das gemeinsame Frühstück und das verwendete Bastelmaterial inklusive.

Anmeldungen sind an das evangelische Gemeindebüro unter Telefon 0 71 51/4 42 56 oder pfarramt.stetten-remstal@elkw.de möglich.