Waiblingen

Neuer Name, neues Konzept: Was Kunden im Restaurant "Dine In" in Waiblingen erwartet

Bowls and More
Inhaberin Alexia Arampatzis lässt sich immer wieder neue Gerichte für die Speisekarte des „Bowls and More“ einfallen. © Benjamin Büttner

Etwas Gesundes zu einem vernünftigen Preis anbieten: Unter diesem Leitsatz hat Alexia Arampatzis das „Bowls and More“ in Waiblingen eröffnet. Nach anderthalb Jahren zieht die 26-Jährige eine erste Bilanz. „Wir haben während Corona in der Krise geöffnet und sind unerwartet in eine Lebensmittel- und Energiekrise gerutscht“, sagt Alexia Arampatzis.

Mit der Eröffnung im Jahr 2021 stößt sie in Waiblingen auf eine Marktlücke. Salatbowls, Wraps und Smoothies kommen bei den Kunden gut an, so dass die Inhaberin gerade um die Mittagszeit alle Hände voll zu tun hat.

Das „Dine In“ bekommt einen neuen Namen und längere Öffnungszeiten

Erst im Herbst 2021 eröffnete sie eine zweite Filiale namens „Bowls and More Dine In“ in der Oberen Sackgasse 1, die nur ein paar Schritte entfernt vom Imbiss in der Langen Straße liegt, aber genügend Sitzplätze für die Kundschaft bietet – was im unteren „Bowls and More“ nicht möglich ist. Da die Küche im „Dine In“ aber zu klein ist, können dort keine Bowls, Wraps und Smoothies zubereitet werden - „unsere Theke mit den Zutaten passt dort auch nicht hinein“, sagt die 26-Jährige. So haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer zwischen den beiden Filialen hin- und herwechseln müssen. „Eine zusätzliche Arbeitsbelastung“, sagt Alexia Arampatzis, die berufsbegleitend ein Marketingstudium in Stuttgart absolviert.

Deshalb bekommt das „Dine In“ einen neuen Namen und eine neue Speisekarte. Voraussichtlich ab Oktober können die Gäste dort Pinsa (ähnelt optisch einer Pizza, der Teig besteht aus einer Mischung aus Mehlsorten und hat einen höheren Wasseranteil), Crêpes und Cocktails bestellen.

Das Lokal wird in der Familie bleiben, federführend wird Stefanos Arampatzis (58), Vater der Inhaberin, den Laden leiten. Wie das Restaurant heißen wird, steht noch nicht fest. Er verrät nur so viel: „Es wird längere Öffnungszeiten geben.“

Einkäufe werden teurer, weshalb auch die Preise auf der Speisekarte steigen

Seit der Eröffnung wurden die Preise für Bowls, Wraps und Smoothies einmal angehoben, eine weitere Preiserhöhung steht in der nächsten Zeit bevor. Im Großhandel seien die Preise „megamäßig“ angestiegen. „Unsere Zutaten sind alle frisch und wir machen fast alles selbst“, sagt Alexia Arampatzis. Und mit dem Einkauf ist es noch nicht getan: hinzu kommen weitere Kosten, etwa für die Zubereitung, Mitarbeiter und für den Energieverbrauch.

Die steigenden Kosten führen dazu, dass es auf der Speisekarte des „Bowls and More“ künftig Änderungen geben wird. Ein Beispiel ist die Lachs-Bowl. Sie besteht unter anderem aus Salat, Reis, gerilltem Lachs, Gurke, Karotte, Avocado, Lauchzwiebeln, Granatapfelkernen und einer veganen Joghurt-Dill-Soße. „Der Lachs ist superteuer geworden, da lohnt sich die Kalkulation der Bowl nicht mehr.“ Stattdessen überlegt sie, eine Bowl mit Thunfisch anzubieten. „Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Restaurant die Karte durchwechselt“, sagt sie. Ab Oktober bietet Alexia Arampatzis Gerichte für den Winter an, wie beispielsweise das Thai-Curry. „Wenn es kälter wird, wollen die Leute etwas Warmes essen und nicht gerade eine kalte Smoothie-Bowl“, sagt die 26-Jährige.

Das „Bowls and More“ liefert nach Waiblingen, Weinstadt und Fellbach

Seit dem Frühjahr ist „Bowls and More“ auch beim Lieferdienst „Lieferando“ zu finden. „Zuerst haben wir nur innerhalb Waiblingen mit den Postleitzahlen 71332 und 71334 geliefert.“ Mittlerweile erstreckt sich das Liefergebiet auf die Waiblinger Ortschaften Hegnach, Hohenacker und Neustadt sowie Korb, Weinstadt-Beutelsbach, -Endersbach und Fellbach.

Für den Lieferdienst hat Alexia Arampatzis zwei Fahrer angestellt und zwei Lieferautos angeschafft. Kunden, die nicht in den Liefergebieten wohnen, können auch direkt im Laden anrufen und eine Bestellung aufgeben. „Vorausgesetzt wir haben die Kapazität, dorthin zu liefern“, sagt die Chefin, die nebenbei noch studiert. Gerade in den Sommermonaten, zur Mittags- und Abendzeit sei die Nachfrage über den Lieferdienst enorm gewesen. Das Liefergeschäft mache aktuell ungefähr ein Drittel des Geschäftes aus, schätzt Alexia Arampatzis. Aktuell sei nicht geplant, einen weiteren „Bowls and More“-Standort zu eröffnen. „Lieber erweitere ich das Liefergebiet und stelle noch einen Fahrer ein.“

Trotz aller Probleme und Hürden in der letzten Zeit ist Alexia Arampatzis zufrieden, wie es aktuell in ihrem kleinen Laden mit den insgesamt sechs Mitarbeitern in Waiblingen läuft. „Das Team ist toll“, sagt sie.

Etwas Gesundes zu einem vernünftigen Preis anbieten: Unter diesem Leitsatz hat Alexia Arampatzis das „Bowls and More“ in Waiblingen eröffnet. Nach anderthalb Jahren zieht die 26-Jährige eine erste Bilanz. „Wir haben während Corona in der Krise geöffnet und sind unerwartet in eine Lebensmittel- und Energiekrise gerutscht“, sagt Alexia Arampatzis.

Mit der Eröffnung im Jahr 2021 stößt sie in Waiblingen auf eine Marktlücke. Salatbowls, Wraps und Smoothies kommen bei den Kunden gut an, so

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper