Waiblingen

Open Air in Waiblingen: Die Fantastischen Vier geben drei Konzerte beim Kultursommer

fantavier
Die Fantastischen Vier. © MoritzMumpiKünster/Monsterpics

Bei einem großen Open-Air-Sommerfestival präsentiert die Stadt Waiblingen auf drei Bühnen, an drei Orten, ein hochkarätiges und vielfältiges Programm mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Stadt, der Region und weit darüber hinaus.

Die Idee zu einer größeren Veranstaltungsreihe im Sommer 2021 geht laut Pressemitteilung der Stadt auf einen Impuls der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung zurück. „Die Aussicht auf eine substanzielle Förderung ermöglichte es der Stadt, groß zu denken und einen Kultursommer in der jetzigen Form zu organisieren.“

Unterstützung der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung

Robert Mayr, Vorstand und Stifter der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung, freut sich: „Der Stadt Waiblingen ist es gelungen, die ganz Großen ins Remstal zu locken. Das beeindruckt mich sehr. Den Abend mit Daniel Hope, Thomas Hampson und Melanie Diener werde ich mir nicht entgehen lassen.“

Einstimmig hat der Waiblinger Gemeinderat den Waiblinger Kultursommer beschlossen und städtische Mittel zur Verfügung gestellt. Der Kultursommer soll ein Zeichen setzen und nach langer Zeit ermöglichen, dass Künstler und Kulturschaffende sich wieder dem Publikum präsentieren und Menschen zusammenkommen können, um Kultur gemeinsam „live“ zu erleben.

Eric Gauthier & Friends

Oberbürgermeister Andreas Hesky ergänzt: „Die Eva-Mayr-Stihl-Stiftung stellt erneut beeindruckend ihre tiefe Verbundenheit mit der Stadt und ihr Mäzenatentum für die Kultur unter Beweis. Durch die Spende ermöglicht die Stiftung, dass die Infrastruktur für diese Festivalwoche bereitgestellt werden kann. Damit macht die Stiftung die „Bühne frei“ für Kultur und Gemeinschaftsgefühl - all das, worauf wir lange warten mussten und worauf sich die Menschen umso mehr freuen. Dies hat auch der Gemeinderat mit seinem einstimmigen Beschluss des Kultursommers zum Ausdruck gebracht. Ich freue mich sehr auf dieses Projekt“.

Die Brühlwiese beim Bürgerzentrum wird zum Festivalort mit nationalen Top Acts aus Pop, Klassik, Tanz und Comedy, die sich auch zusammen mit namhaften lokalen und regionalen Künstlern präsentieren:

  • Die Fantastischen Vier am Freitag, 3. September; Samstag, 4. September; Sonntag, 5. September, je 20 Uhr.
  • Christoph Sonntag & Florian Schroeder am Dienstag, 7. September, um 20 Uhr.
  • Daniel Hope & Thomas Hampson, mit special guest: Melanie Diener am Mittwoch, 8. September, um 20 Uhr.
  • „Singen für alle“ mit Patrick Bopp & Band am Freitag, 10. September, um 20 Uhr.
  • Eric Gauthier & Friends Tanzgala am Sonntag, 12. September, um 16 Uhr.

Gleich dreimal sind die Fantastischen Vier zu Gast, eine der erfolgreichsten deutschen Popbands aller Zeiten. In einer Welt ohne Corona füllen sie Stadien, in Waiblingen präsentieren sie sich den Fans in fast schon familiärer Atmosphäre.

Waiblingens Aushängeschild in Sachen Comedy, Christoph Sonntag, strapaziert zusammen mit Florian Schroeder, dem Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2021, die Lachmuskeln mit intelligentem und hintersinnigem Humor.

Daniel Hope, einer der weltweit besten Geiger, und der amerikanische Starbariton Thomas Hampson, Mentor bei der Internationalen Opernwerkstatt Waiblingen, entführen das Publikum unter dem Motto „Hollywood in Waiblingen“ in eine „Romantic Night“ mit Werken von George Gershwin, Cole Porter, Kurt Weill, John Williams u. a. Als special guest laden sie ein: Melanie Diener, weltweit gefeierte Sopranistin aus Waiblingen und ebenfalls Mentorin bei der Internationalen Opernwerkstatt Waiblingen.

Singen für alle mit Patrick Bopp

Doch auch Mitmachen ist Trumpf im Waiblinger Kultursommer. Beim „Singen für alle“ mit Patrick Bopp von den Füenf & Band + special guests wird das Publikum zum Star. Den Abschluss macht Eric Gauthier, international renommierter Choreograf und Künstlerischer Leiter von Gauthier Dance, einer der erfolgreichsten deutschen Tanzkompanien. Die Besucher erwartet eine Matinee mit Highlights aus den Programmen von Gauthier Dance und special guests.

Unter den Rahmenbedingungen der geltenden Coronaverordnung können bis zu 2000 Menschen auf der Brühlwiese Platz finden. Es gibt Stehplätze, Sitzplätze und Picknickbereiche, die für entspannte Sommerstimmung sorgen und gleichsam einen sicheren und unbeschwerten Kulturgenuss ermöglichen. Auf der Schwaneninsel beim Kulturhaus Schwanen präsentieren sich lokale und regionale Nachwuchsbands. Unter der historischen Remise bei der Stadtmauer gibt es ein Familienprogramm mit Aufführungen und Mitmachaktionen.

Vorverkauf startet am 12. Juli

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen auf der Brühlwiese startet am 12. Juli. Alle Angebote finden laut Mitteilung der Stadt coronakonform statt. Darüber hinaus ist vorgesehen, Veranstaltungen auch live zu streamen und so einem Publikum, das nicht vor Ort sein kann, zugänglich zu machen.

Kontrollierte Zu- und Ausgänge an allen drei Bühnenorten, kontaktlose digitale Eintrittskartenkontrolle, digitale Kontaktdatennachverfolgung und das Testangebot z. B. im nahen Testzentrum im Bürgerzentrum gewährleisten die Einhaltung der Hygieneanforderungen und einen sicheren Besuch der Veranstaltungen.

Unterstützt wird der Waiblinger Kultursommer auch vom Medienpartner SWR 1 sowie von der Kreissparkasse Waiblingen und der Wohninvest Immobilienmanagement GmbH. Weitere Informationen unter www.waiblinger-kultursommer.de