Waiblingen

Parken, Werbung, Pop-up-Läden - was rettet die Innenstadt?

Einkaufstag Montag
Die Lange Straße und der Postplatz in Waiblingen unmittelbar vor dem Lockdown. © Benjamin Büttner

Tamaris, MuM-Moden und andere: Das Ladensterben in der Waiblinger Innenstadt nimmt Fahrt auf, und die Kommunalpolitik ringt um Lösungen. Jüngste Vorschläge sind: eine Rabattaktion in den Parkhäusern, ein neues Werbekonzept, Förderung des Busverkehrs – und die Subvention von Pop-up-Läden. Tatsächlich ist es gelungen, nach dem Aus für den Rosenladen über eine Kurzfrist-Weinbar eine dauerhafte Nutzung zu erreichen: Das Weingut Beurer verkauft dort jetzt Feinkost-Produkte. Ein Modell mit

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion